Abo
  • Services:

USA: Energiehunger der Serverzentren soll reduziert werden

Klingonen-Raumschiff AMD-Campus

Vertreter von Intel, AMD und IT-Konzernen wie Microsoft, Oracle sowie Hardware-Hersteller wie Hewlett-Packard und Dell haben sich im kalifornischen Firmensitz von AMD zusammen mit Vertretern der US-Umweltschutzbehörde EPA getroffen, um Lösungen zum enormen Energiebedarf der Serverzentren zu finden, berichtet das Wall Street Journal.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Bericht zufolge soll sich in der Branche langsam die Einsicht breit machen, dass sich etwas ändern muss, um sowohl die Umwelt zu entlasten als auch die massiv steigenden Stromkosten zu senken, die durch das rapide Wachstum von Serverzentren entstehen. Auch der Energieverbrauch von Büro-Rechnern soll gesenkt werden. Nach Angaben von HP macht mittlerweile der Stromverbrauch 40 Prozent der Gesamtbetriebskosten eines Datenzentrums aus.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall
  2. Daimler AG, Großraum Stuttgart

Nicht nur der primäre Energiebedarf der Server, sondern vor allem die erforderlichen Kühlmaßnahmen sind in den letzten Jahren rapide angestiegen. Innerhalb von sechs Jahren sei der Durchschnittsverbrauch pro Server von 250 auf 400 Watt angestiegen, teilte das Marktforschungsunternehmen IDC mit.

Die US-amerikanische Energiebehörde EPA arbeitet bereits an Benchmarks, um den Energieverbrauch standardisiert bewerten zu können. Zunächst ist ein Standard für Haushaltsgeräte wie Kühlschränke und Ähnliches entwickelt worden, ein Industrie-Standard soll 2007 folgen.

Das US-Energieministerium DOE will mit seinen Experten und der Industrie zusammenarbeiten, um effizientere Rechenzentren einzurichten. Sollte die Kooperation Früchte tragen, will man Ähnliches auch mit anderen energieintensiven Branchen wie der Papierindustrie in Angriff nehmen.

Das Wall Street Journal berichtet von einer amüsanten Äußerung eines Intel-Managers, der das erste Mal AMDs Firmengelände betrat: Es sei für ihn wie der Besuch eines Klingonen-Raumschiffs gewesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 5,99€

fischkuchen 26. Dez 2006

*grübel*, heisst das etwa, dass die bei Intel Romulaner sind? ;)

Sonja Solarstrom 25. Dez 2006

Das ist die wichtigste Möglichkeit die Abwärem sinnvoll zu nutzen. Da man für...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  2. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  3. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur

    •  /