• IT-Karriere:
  • Services:

Französische Publicis-Gruppe übernimmt Digitas

Kaufpreis liegt bei 1,3 Milliarden US-Dollar

Die französische Publicis-Gruppe plant die Übernahme der US-amerikanischen Online-Marketingfirma Digitas für rund 1,3 Milliarden US-Dollar. Publicis will pro Digitas-Aktie 13,50 US-Dollar bieten, teilte das Unternehmen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Käufer erwartet, dass schon 2010 mehr als 10 Prozent des globalen Werbebudgets in digitale interaktive Medien investiert wird. Von diesem Kuchen will Publicis durch den Kauf einen großen Teil abbekommen. Die Umsätze mit digitalen und interaktiven Angeboten sollen künftig einen Anteil von 15 Prozent haben.

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München

Die Publicis-Gruppe erzielt derzeit mit Marketing-Dienstleistungen rund 28 Prozent ihrer Umsätze, in Zukunft sollen es durch den Zukauf rund 34 Prozent sein.

Kürzlich erwarb das französische Unternehmen außerdem die Unternehmen Solutions (Indien), Betterway (China), Pole Nord (Frankreich) und das US-Unternehmen Moxie Interactive.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 6,49€
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)
  4. 2,50€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /