Abo
  • Services:

PC als Videorekorder: TVcentral V3 ist da

... aber nur für Bestandskunden von Sceneo/Buhl Data

Kurz vor Weihnachten hat es Buhl Datas Sceneo-Abteilung noch geschafft, die dritte Version der Media-Center-Software TVcentral fertig zu stellen - stellt sie vorerst aber ausschließlich als Upgrade für Besitzer der Vorgängerversion zur Verfügung. Unter der Haube von TVcentral V3 stecken komplett neue, modulare Software-Komponenten, die zum Teil schon von der kostenlosen Lösung Bonavista bekannt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

TVcentral V3
TVcentral V3
Als Kernkomponente für TV-Empfang und -Aufzeichnung dient der "TVCentral Core", der sowohl mit analogen TV-Karten als auch mit DVB-Karten der Typen DVB-C, DVB-S, DVB-S2 (HDTV) und DVB-T zusammenarbeitet. Unterstützt wird auch der Empfang verschlüsselter PayTV-Sender über Common Interface (CI) mit Conditional Access (CA). Die Entwickler versprechen, dass der TV-Teil von TVcentral V3 deutlich leistungsstärker ist als der Vorgänger und gleichzeitig das System weniger belastet - was insbesondere für gleichzeitiges Aufnehmen und Time-Shifting im Multi-Tuner-Betrieb relevant ist.

Inhalt:
  1. PC als Videorekorder: TVcentral V3 ist da
  2. PC als Videorekorder: TVcentral V3 ist da

TVcentral V3
TVcentral V3
"Das neue LiveTV in TVcentral V3 wird direkt als Windows-Dienst implementiert, so dass jetzt auch Aufnahmen möglich sind, wenn die Software überhaupt nicht aktiv ist", erläutert Produktmanager Maik Klotz die technische Basis. "Daneben unterstützen wir mit unserer neuen Universal-BDA-Technologie jetzt alle digitalen Karten, die über einen BDA-Treiber verfügen. TVcentral V3 ist somit mit über 90 Prozent aller auf dem Markt befindlichen TV-Karten kompatibel."

Buhl Data hat es zwar nicht an die große Glocke gehängt, doch auch das kostenlose Bonavista nutzt analoge TV-Karten. Sofern diese keinen MPEG-2-Encoder mit dabei haben, wird bei Bonavista 1.0 und TVcentral V3 im WMV-Format aufgezeichnet - und auf Grund des höheren Kodieraufwands die sonst mögliche zeitversetzte Wiedergabe während der Aufnahme ("Time Shifting") deaktiviert. Die Steuerung der Fernsehkomponente ist auch vollständig mit der Fernbedienung möglich.

PC als Videorekorder: TVcentral V3 ist da 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 103,90€

DexterF 26. Dez 2006

Habe demnächst einen dezidierten Rechner mit einer analogen Karte und einem DVB-T-Tuner...

Gamma 22. Dez 2006

Für die Windows Leute gibt's auch eine Freeware Lösung: - Aufnahme mit der bei der DVB...

Ralf Kern 22. Dez 2006

Wir setzen TVcentral schon seid der ersten Stunden ein. Damit haben wir für viele...

Was meinst Du? 21. Dez 2006

Was genau?

Bonavista 21. Dez 2006

Theorie: "Daneben unterstützen wir mit unserer neuen Universal-BDA-Technologie jetzt alle...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
    Next Generation Car
    Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

    Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
    Von Werner Pluta

    1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
    2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
    3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /