MultiSwitch: USB-Geräte mit zwei PCs gleichzeitig nutzen

Erste Geräte werden 2007 erwartet

Mit dem MultiSwitch-Chipsatz sollen zwei Rechner auf ein USB-Gerät gleichzeitig zugreifen können, verspricht der Hersteller SMSC. So sollen sich ohne Umsteckerei beispielsweise externe Festplatten, USB-Sticks, USB-Drucker oder ähnliche Geräte an zwei Rechnern nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MultiSwitch-Prototyp verfügt außerdem über einen Kartenleser für SD- und MMC-Karten, Smart Media, xD-Cards, Memory-Sticks und Compact Flash. Das Gerät kann so eingestellt werden, dass nur jeweils ein Rechner die USB-Geräte sehen kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
Detailsuche

SMSC will künftig auch USB-Geräte herausbringen, die mit schnurlosen Verbindungstechniken wie Wireless-USB arbeiten, so dass noch weniger Kabelsalat entsteht. Noch ist der SMSC Multiswitch ein Prototyp in Form eines Entwicklerkits und eines speziellen Chips, der nicht nur in Notebooks und Desktops, sondern auch in Spielekonsolen zum Einsatz kommen soll.

Die ersten Geräte sollen Anfang 2007 auf den Markt kommen, teilte SMSC mit, ohne bereits Herstellernamen zu verraten.

Anbieter wie Belkin haben bereits Geräte auf dem Markt, die es ermöglichen, USB-Geräte zu teilen und ggf. sogar via Ethernet anzusprechen, doch handelt es sich dabei um externe Lösungen, während SMSC sich eher anschickt, interne Lösungen zu unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dido 21. Dez 2006

Wer kein Geld für einen neuen Router hat der sollte deine Lösung auch nicht verwenden...

Dido 21. Dez 2006

Wenn du dann über den offenen Drucker Port auf das Netz kommst hast du komplettzugriff...

Maxxxu 21. Dez 2006

Unsinn. Wäre nur ein absolut unsinniger Schwachsinn. Netzwerkverkabelung hat man. USB...

Werner 21. Dez 2006

Wenn das dann mit USB-Dongles auch so transparent geht, kauf ich sofort *g War aber bis...

Alien 21. Dez 2006

Mein Gott, wenn der Chipsatz von SMSC kommt, dann lass ich besser die Finger davon. Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /