• IT-Karriere:
  • Services:

Kluger Fahrradhelm warnt vor Gefahren

Helm zeichnet Geräusche und Bilder der Umgebung auf

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat einen Media-Helm entwickelt, der einem Radfahrer Informationen aus seiner Umgebung übermitteln und damit die Fahrsicherheit erhöhen soll. Dazu nimmt der Helm Geräusche, Bilder und Bewegungen aus der Umgebung auf und analysiert sie, um notfalls vor Gefahren zu warnen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Auf regelmäßig befahrenen Strecken merkt sich der Helm jedes plötzlich auftretende Schlagloch und jedes Ausweichmanöver und der Fahrer wird lautstark gewarnt, wenn sich ein Hindernis nähert.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Der Radler kann mit dem Kopf nicken, um einen Blinker zu aktivieren, und per Sprachbefehl eine Hupe betätigen. Daneben kann der Helm auch noch zum Telefonieren genutzt werden, Diktate aufnehmen, Musik abspielen und sonstige gewünschte Informationen und Daten liefern.

Ob der Helm in Serienproduktion gehen wird, ließen die beiden an dem Projekt beteiligten Forscher Jerimy Arnold und Ted Selker des MIT vorerst noch offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 295,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  3. 149,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  4. 499,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)

Zacharias 22. Dez 2006

Mir fällt dazu einen Studie aus AFAIR Giesen ein. Dort hat man ein Jahr lang alle...

Zacharias 22. Dez 2006

Nicht ganz richtig, aber die Tendenz stimmt Weil Du möchtest das andere sich auch daran...

Hansi3000 21. Dez 2006

Dafür sind heisst die Fußgängerzone Fußgängerzone und nicht Autobahn.

unsuwe 21. Dez 2006

Fresse halten und sich trollen mag Dein Lebensmotto sein, meins ist es nicht. Wenn mir...

Uhu 21. Dez 2006

Das ist bestimmt so ein Liegeradfahrender Nerd mit Vollbart. der imemr ganz wichtige...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /