Gehärteter und wasserfester Tablet-PC

Kompakter Rechner mit Touchscreen nach MIL-Standard

Das deutsche Unternehmen Acturion bietet mit seinem "Victum-Tablet 27" einen besonders robusten Tablet-PC an. Das Gerät soll die militärische US-Norm "MIL-STD 810F" erfüllen und ist damit nicht nur spritzwassergeschützt, sondern auch immun gegen bestimmte andere Belastungen wie etwa Gase und Vibrationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Acturion empfiehlt den Victum aber nicht ausdrücklich für kriegerischen Einsatz, sondern vor allem als PC in industriellen Umgebungen. So ist das Gerät für den Einbau in Fahrzeugen unter anderem mit einem Netzteil zu haben, das mit Gleichstrom von 10 bis 32 Volt zurechtkommt. Dort lässt es sich über vier Schraubgewinde an der Rückseite des gekapselten Leichtmetallgehäuses befestigen. Für Industrie-Anwendungen steht auch noch eine serielle Schnittstelle (RS-232) zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*In für Hbbtv-Systeme
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
  2. IT-Systemadministrator für Infrastruktur (m/w/d)
    CREATON GmbH, Wertingen
Detailsuche

Victum Tablet 27
Victum Tablet 27
Das 10,4-Zoll-Display ist als Touchscreen für Stiftbedienung ausgelegt und bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Eine der vielen Optionen, mit denen der mobile Rechner bestellt werden kann, besteht aus einem Polarisationsfilter, der auch ein Ablesen im prallen Sonnenlicht erlauben soll. Zudem ist auch eine Festplattenheizung gegen Aufpreis erhältlich - bei Temperaturen nahe des Nullpunkts starten die Massenspeicher durch eingedickte Flüssigkeitslager sonst nicht. Alternativ ist das Gerät auch mit einem Flash-Speicher als Festplattenersatz zu haben.

Angetrieben wird der Rechner von einem Pentium M in der Ultra-Low-Voltage-Version mit nur einem Kern und 1,1 GHz. Als Chipsatz dient Intels 855GM, der auch für die Grafikausgabe verantwortlich ist. Integriert sind außerdem ein PC-Card-Steckplatz, USB 2.0 und ein 56k-Modem. Einen Ethernet-Anschluss gibt es jedoch nur über ein Modul, das in die "X-Bay" am Tablet-PC geschoben wird. Hier stehen verschiedene Ausführungen, unter anderem mit zusätzlichen seriellen Schnittstellen, GSM-Funkmodem und GPS-Empfänger zur Verfügung. Wechselbar ist auch der Akku, und zwar im laufenden Betrieb - der Rechner wird dabei über eine zusätzliche Zelle im Inneren des Geräts versorgt. Mit beiden Stromspeichern verspricht der Hersteller rund fünf Stunden Akku-Laufzeit.

Der Victum-Tablet 27 wiegt 2,2 Kilogramm und wird nur auf Bestellung in der jeweiligen Wunschkonfiguration gefertigt. Acturion gibt einen Startpreis von 2.850,- Euro plus Mehrwertsteuer an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pepeter 26. Dez 2006

Das ist falsch. Die Spannung konstant zu halten ist seitens der Elektroversorger kaum...

Viserys 22. Dez 2006

Sorry aber gehärtet heisst eigentlich nichts anderes als das die Komponenten gegen EMP...

gealany 21. Dez 2006

Kann man ein schönes Navi draus machen. Map&Guide installiert, GPS-Maus ran und los...

Sukram71 21. Dez 2006

Du meinst Pistolenkugel ... :) Aber ansonsten hast du natürlich völlig recht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /