Abo
  • Services:

CSS10 - Cascading Stylesheets feiern 10. Geburtstag

Probleme mit der Darstellung von CSS gibt es trotzdem noch genug. Das Worst-Case-Szenario Acid liegt dem Internet Explorer noch immer nicht. Selbiges gilt jedoch auch für Firefox, der den oft kritisierten Test immerhin in einer Vorversion bereits besteht. Die kleinen Browser waren hier schneller: Konqueror/Safari, Opera und iCab bestehen den Acid-Test schon länger.

Stellenmarkt
  1. Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
  2. matrix technology AG, München

Zudem lässt im mobilen Bereich die Unterstützung von CSS mehr als zu wünschen übrig. So kommt es denn, dass selbst Spiele-Handhelds in der CSS-Darstellung dem ein oder anderen Business-Gerät haushoch überlegen sind und Webdesigner immer noch zwingt, auf CSS mehr oder weniger zu verzichten - wenn denn der mobile Browser überhaupt etwas mit CSS anfangen kann. Ähnliches gilt für die Nutzung von CSS in E-Mails.

Für die Zukunft kündigt sich CSS 3 an, welches dank Modularisierung eine einfachere Implementierung in Browsern verspricht. Die Entwicklung geht jedoch nur schleppend voran, auch wenn die ein oder andere CSS-3-Regel sich durchaus schon in Browsern vorsichtig nutzen lässt und dank Abwärtskompatibilität auch nichts in älteren Browsern verändern sollte.

Passend zum Jubiläum hat das W3C eine Geburtstagsseite eingerichtet und einen neuen Validator veröffentlicht. Das auf den Namen Fuji hörende Prüfwerkzeug validiert jetzt auf CSS Level 2.1, das jedoch noch nicht ganz fertig ist. Da sich die Unterschiede zu CSS 2 in Grenzen halten, ist es dennoch benutzbar. Zudem lässt sich auch auf Vorgängerversionen validieren und die Unterstützung für das kommende CSS 3 bringt der Validator auch schon länger mit.

Eindrucksvolle Beispiele, wie durch den Wechsel eines Style Sheets das gesamte Aussehen einer Homepage verändert werden kann, liefert die Seite CSS Zen Garden. Ein moderner Browser ist für die Anzeige jedoch Pflicht.

 CSS10 - Cascading Stylesheets feiern 10. Geburtstag
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€
  2. 999€ (Vegleichspreis 1.199€)
  3. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)
  4. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)

hbb 23. Dez 2006

Na toll... anstelle einer Tabelle hab ich nun ein div-Wirrwarr... Damit ist die Sache...

Kami 22. Dez 2006

Nein, aber gutes Allgemeinwissen sollte vorhanden sein. Das ist Spezialwissen. Peinlich...

simsalabimbambum 21. Dez 2006

hmm, ich könnte sogar ohne Internet leben.

steftyp 21. Dez 2006

In Sachen Konformität gegenüber WebStandards hätte ich keine Version des IEs jemals...

Jordigl 21. Dez 2006

Hallo allerseits, Der oben referierte Artikel weist beim W3C Validator 33 Fehler auf...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /