Abo
  • Services:

Sicherheitsupdate schließt Quicktime-Lücke in MacOS X

Sicherheitslücke erlaubt das Ausspähen von Bilddaten

Eine Sicherheitslücke in MacOS X 10.4 erlaubt mit einer präparierten Webseite das Ausspähen von lokalen Informationen über Quicktime für Java und den Quartz Composer. Mit dem aktuellen Sicherheits-Update schließt Apple diese Lücke, die nur MacOS X 10.4.x und die Serverversion des Betriebssystems betrifft.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Update sollen Lücken in Quicktime für Java und im Quartz Composer geschlossen werden, die von Geoff Beier bei Apple gemeldet wurden. Auf ungepatchten Systemen soll es möglich sein, beim Besuch einer Website Quicktime dazu zu bewegen, Bilder zurück an die Webseite hochzuladen, ohne dass der Anwender dies bemerkt. Dazu muss auf der Seite ein präpariertes Java-Applet hinterlegt werden, das Zugriff auf eingebettete Quicktime-Objekte nimmt. Dazu muss Quicktime nur über eingebettete Quicktime-Objekte Bilder auf der Webseite darstellen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

In Verbindung mit dem Quartz Composer soll es möglich sein, von außen an "lokale Informationen" zu gelangen. So könnte es möglich sein, auch an die Daten der iSight-Webcam heranzukommen. Beispiele wie etwa dass das eigene Kamerabild via Quicktime auf eine fremde Webseite platziert wird, gibt es schon länger. Mit der Lücke wäre es also theoretisch möglich, das Kamerabild auch von einer Webseite aus abzufangen, ohne dass der Anwender dies wünscht. Apple nennt dieses Angriffszenario jedoch nicht explizit, so dass unklar bleibt, ob dies tatsächlich möglich ist.

Apple empfiehlt das Einspielen des Security Update 2006-008, das für MacOS X 10.4.8 sowohl für die Server-Version als auch den Client zum Download zur Verfügung steht. Das Update wird zudem bereits über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems ausgeliefert. Betriebssystemversionen, die älter als MacOS X 10.4 sind, sind von der Lücke nicht betroffen. Ebenso ist Quicktime für Windows nicht anfällig für diese Lücke.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Rhabarberkuchen 20. Dez 2006

"So könnte es möglich sein, auch an die Daten der iSight-Webcam heranzukommen. Beispiele...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /