Trolltech veröffentlicht Qtopia 4.2.0 als Open Source

Embedded-Plattform nun auch unter der GPL erhältlich

Trolltech hat seine Linux-basierte Embedded-Plattform Qtopia in der Version 4.2.0 veröffentlicht, nun auch als Open Source unter der GPL. Darüber hinaus bringt die Software für Handys und PDAs einige neue Funktionen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

So wartet Qtopia 4.2.0 mit Unterstützung für WLAN und VoIP (Voice-over-IP) sowie erweiterten Telefonfunktionen auf. Mit dabei sind unter anderem ein verbesserter Multi-Media-Player auf Basis des Helix-DNA-Client von RealNetworks, eine grundlegende MIDI-Unterstützung und SVG-Support für Vektorgrafiken. Auch kann Qtopia nun mit mehr als einem Display umgehen.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker (w/m/d) Floorwalker Fieldservice
    Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. IT Engineer Datacenter (w/m/d) - Spezialisierung Linux, DevOps
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Darüber hinaus bietet Trolltech die gesamte Qtopia-Familie nun auch als Open Source unter der GPL an, bisher galt dies nur für Qtopia Core, das sich nur für einfache Embedded-Systeme mit nur einer Applikation eignet. Die Software steht damit wie andere Trolltech-Produkte unter einer dualen Lizenz zur Verfügung, denn wer seine eigene Software nicht unter die GPL stellen will, kann auch eine kommerzielle Lizenz der Software erwerben.

Die Open-Source-Variante unterscheidet sich allerdings in zwei Punkten von der kommerziellen Version: Sie kommt ohne Unterstützung für Digital Rights Management (DRM) und Telefon-Komponenten daher.

Qtopia 4.2.0 steht ab sofort unter trolltech.com zum Download bereit. Zum Einsatz kommt die Software unter anderem in einigen Linux-Handys sowie Multimedia-Playern von Archos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Festnetz: Telekom baut mehr FTTH als Vectoring
    Festnetz
    Telekom baut mehr FTTH als Vectoring

    Die Zahl der Haushalte, die Fiber To The Home von der Telekom erhalten können, stieg im September um 187.000.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store
    Truth Social
    Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store

    Die Schwierigkeiten für Trumps soziales Netzwerk halten offenbar weiter an. Eine Trump-Aktie hat aber massiv an Wert zugelegt.

  3. Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
    Age of Empires 4 im Test
    Im Galopp durch die Geschichte

    Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 965€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90€ & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /