Abo
  • IT-Karriere:

Bericht: Intels WLAN-Modul für "Draft 802.11n" kommt früher

Upgrade für Core-2-Notebooks womöglich schon im ersten Quartal 2007

Asiatischen Berichten zufolge will Intel sein neues Funkmodul "4965AGN", das bisher unter dem Codenamen "Kedron" bekannt war, nicht erst mit der kommenden Centrino-Plattform "Santa Rosa" ausliefern. Vielmehr soll die WLAN-Baugruppe schon im ersten Quartal 2007 zusammen mit einer aktualisierten Version der aktuellen Centrino-Plattform "Napa" ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 4965AGN ist ein WLAN-Modul im Format einer Steckkarte für Mini-PCI. Es beherrscht, wie Intel auch schon bei Vorstellung der Santa-Rosa-Plattform bestätigte, die Vorabversion des kommenden WLAN-Standards 802.11n, den viele Hersteller mit bis zu 300 MBit/s schon als "Pre-11-n" oder "802.11n Draft" in ihren Produkten anbieten.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Offenbar ist der Marktdruck durch die seit Monaten erhältlichen Draft-n-Produkte für Intel so groß geworden, dass der weltgrößte Halbleiter-Hersteller nun nicht mehr besonders lange warten kann. Wie die Webseite HKEPC berichtet, will Intel das 4965AGN nicht erst mit Santa Rosa einführen. Vielmehr soll es als Upgrade für bestehende Notebooks auf Basis der Napa-Plattform mit dem mobilen 945-Chipsatz angeboten werden.

Laut HKEPC kostet das WLAN-Modul die PC-Hersteller 29,- US-Dollar - und obwohl es wie eine Mini-PCI-Karte aussieht, soll es sich nicht einfach gegen das bisherige 4965ABG tauschen lassen. Das neue Funkmodul beherrscht weiterhin 802.11 a, b, und g und ist daher kompatibel zu bestehenden WLANs mit bis zu 54 MBit/s.

Dass nun auch Intel so schnell auf den Draft-n-Zug aufspringt, weckt einige Hoffnung, dass solche WLAN-Produkte sich per Software auf den endgültigen Standard umrüsten lassen. Eine Garantie dafür gibt es jedoch weiterhin nicht - 802.11n wird derzeit für das Jahr 2008 erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

mein ich 20. Dez 2006

ich wäre froh, ich hätte das teil schon drin. obwohl ich mittlerweile weiss, dass in...

Christian W 20. Dez 2006

MiniCard ist der Nachfolger von MiniPCI und basiert auf PCIe statt auf PCI, der Slot und...

asfaewfaw 20. Dez 2006

ist mir scheißegal. Drahtlosnetzwerk ist für mich gestorben. Hatte mit dem scheiß nur...

ddd 20. Dez 2006

napa = Gesamtpaket merom= CPU


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /