Abo
  • Services:

Apple integriert ZFS in kommendes MacOS X 10.5

Erste Entwickler-Builds von MacOS X 10.5 alias Leopard mit neuem Dateisystem

Schon länger liebäugelt Apple mit der Integration von Suns freiem Dateisystem ZFS in das eigene Betriebssystem MacOS X. Mit der kommenden Version 10.5 alias Leopard könnte es denn so weit sein. Erste Entwicklerversionen von Leopard bringen eine erste, aber wohl noch nicht vollständige Unterstützung mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Dateisystem ZFS macht nicht nur unter Linux seine ersten Gehversuche, sondern erblickt auch unter MacOS X die Welt. Die aktuellen Entwicklerversionen von Apples MacOS X 10.5 sollen eine Unterstützung für das von Sun entwickelte Dateisystem ZFS mitbringen, wie das Gerüchteportal Macrumors berichtet und mit einem Screenshot der französischen Seite Mac4ever belegt.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. SIZ GmbH, Bonn

ZFS ist ein 128-Bit-Dateisystem unter einer Open-Source-Lizenz, das laut Sun kommerziellen Systemen überlegen sein soll. Mit Suns Dateisystem sollte es unter MacOS X möglich sein, Partitionsgrößen automatisch zu verändern, Schnappschüsse des Dateisystems zu erstellen und etwa durch den Einsatz von Prüfsummen und Copy-on-Write-Mechanismen eine hohe Datensicherheit zu gewährleisten.

Die ZFS-Unterstützung soll in Leopard derzeit noch nicht vollständig sein und etwa Probleme bei der Formatierung bereiten. Ob Apple plant, damit das eigene Dateisystem HFS+ in Rente zu schicken, ist derzeit nicht bekannt.

MacOS X 10.5 soll noch im Frühjahr 2007 auf den Markt kommen, weitere Informationen sind zur Macworld Expo in San Francisco (USA) zu erwarten, auf der Steve Jobs die Eröffnungsrede halten soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Frage 23. Dez 2006

Alles klar, danke.

nab1944 20. Dez 2006

da hat fühlt sich jemand wohl angegriffen. btw jedes 2te posting ist von dir.... ja ja...

DjRedo 20. Dez 2006

1. ZFS steht nicht unter der GPL sondern der CPL von Sun 2. Wenn es unter der GPL...

Scotty@Enterprise 20. Dez 2006

Das heißt nichts anderes als "Zukuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuunft!" ;-)

Mösner 2.0 20. Dez 2006

HFS HFS+ UDirgendwas ZFS Na meinetwegen. Besser als FAT, FAT32 und NTFS alle mal. Wobei...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /