Abo
  • Services:
Anzeige

Mp3flat.com macht nach GEMA-Abmahnung weiter (Update)

Künftig können Nutzer nur noch eigene Aufzeichnungen herunterladen

Die GEMA hat den Betreiber der Plattform Mp3flat.com abgemahnt. Der Radiorekorder-Dienst hatte nach Angaben der Organisation Radiomitschnitte im MP3-Format angeboten, ohne die Lizenz für die Nutzung der Urheberrechte von Komponisten, Textautoren und Musikverlegern einzuholen. Die Betreiber von MP3Flat.com haben daraufhin ihren Dienst umgestellt, machen aber weiter.

Mp3flat.com hat nach Angaben der GEMA sein Angebot nun eingestellt. Sowohl die Betreibergesellschaft als auch der inzwischen zurückgetretene Geschäftsführer hätten eine Unterlassungserklärung abgegeben und sich verpflichtet, eine Vertragsstrafe zu zahlen.

Anzeige

Dr. Harald Heker, Vorstandsmitglied der GEMA: "Der Fall Mp3flat.com zeigt, wie die zur Verfügung stehenden Techniken der digitalen Musikdistribution zu qualitativ und quantitativ bislang ungekannten Dimensionen von Urheberverletzungen beitragen können, wenn diese gegen die kreativen Musikautoren eingesetzt werden. Deshalb wird die GEMA allen Betreibern solcher illegalen Dienste, die den Schutz des geistigen Eigentums missachten, mit rechtlichen Mitteln entgegentreten. Verstärkt wird die GEMA aber die Zusammenarbeit mit denjenigen Online-Händlern vorantreiben, die sich mit ihren innovativen legalen Geschäftsmodellen für die Entwicklung des Online-Marktes für Musik einsetzen und damit für die Musikschöpfer neue Märkte etablieren."

Nachtrag vom 19. Dezember 2006, 11:20 Uhr:
MP3Flat.com hat sich mittlerweile zu der Abmahnung durch die GEMA geäußert: Man habe sich nach der Abmahnung juristisch beraten lassen und das Angebot umgestaltet. Künftig hat es der Nutzer in der Hand, welchen Radiosender er zu welchem Zeitpunkt aufnimmt. Die Aufnahmen und der Download der mitgeschnittenen Radioprogramme bleiben dabei kostenlos.

Nach Ansicht von Christian Solmecke und Dr. Sven Dierkes von der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde & Beuger "ist dieses Vorgehen vom Recht auf Privatkopie gem. § 53 UrhG gedeckt". Die Anwälte vertreten mp3flat.com in dem Rechtsstreit gegen die GEMA.

"Es handelt sich hier um ganz private Radio-Mitschnitte, die jeweils einem einzelnen Nutzer zugeordnet werden", betont Anwalt Solmecke. Die einzelnen Aufnahmen können auch nur individuell mittels Usernamen und Passwort abgerufen werden. Nach den Abmahnungen durch die GEMA war der Dienst zunächst für einige Tage offline und ist jetzt wieder erreichbar. Entscheidender Unterschied zur früheren Version ist, dass der Nutzer nunmehr alle Aufnahmen selbst anfertigt und MP3Flat.com lediglich die technische Infrastruktur zur Verfügung stellt. Auch Werbung wird keine geschaltet.


eye home zur Startseite
Finga 16. Jun 2007

...flatster hat Streß mit nem Anwalt bekommen, der versucht hatte, sie vor Gericht zu...

Juhuuulus 24. Jan 2007

http://ich-mag-dich-so-sehr.cx.la/ fettes teil!

Nurdobert 22. Dez 2006

Wohl kaum....denn wenn du dir die Flatster Funktionsweise mal angeschaut hättest...

Flocke100 22. Dez 2006

Stimmt - das ist mir garnicht aufgefallen aber wo dus sagst...hab mich schon gewundert...

Vermuter 21. Dez 2006

dito! dachte schon ich bin der einzige dem diese schreibweise auf den wecker geht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Hannover
  2. censhare AG, München, Freiburg im Breisgau
  3. Digital Ratio GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 29,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

  1. Re: richtig so!

    Eheran | 01:36

  2. Re: Wirklich witzig

    laserbeamer | 01:34

  3. Re: Wie kann es so ein RoboRacer "übertreiben"?

    Vögelchen | 00:56

  4. Re: "keine besondere Laserpräzision notwendig"

    Johannes Kurz | 00:48

  5. Re: Verzicht

    Nielz | 00:40


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel