Abo
  • Services:

Gerücht: Apples iPhone soll Anfang 2007 auf den Markt kommen

4 GByte für 599,- US-Dollar

Anfang Dezember hieß es, Apple wolle sein unter dem Namen iPhone durch die Presse geisterndes Mobiltelefon auf der MacWorld im Januar 2007 der Öffentlichkeit präsentieren. Nun sind auch erste technische Details aufgetaucht. So soll es das iPhone in einer 4-GByte-Version für 599,- US-Dollar und als 8-GByte-Modell für 649,- US-Dollar geben.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Morgan-Stanley-Analystin Rebecca Runkle hat in einem Investorenbericht Details zu Apples iPhone verraten, den TheRegister zitiert.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Demnach soll das Gerät etwas breiter als der iPod nano sein. Für Handyverhältnisse ungewöhnlich groß soll das Display mit 3,5 Zoll sein. Das Gehäuse soll in Metall gehalten sein und in mehreren Farben auf den Markt kommen.

Angeblich wird das Handy, über das seit vielen Monaten spekuliert wird, in der ersten Hälfte 2007 real verkauft werden. Spannend bleibt, inwieweit sich der Gigabyte-Gigant tatsächlich durchsetzen wird. Samsung hat jüngst angekündigt, sein 8-GByte-Musikhandy SGH-i310 nicht in Deutschland auf den Markt zu bringen, da das Interesse für das Handy zu gering gewesen sei.

Auch stellt sich die Frage, wie das Gerät heißen wird, das derzeit als "iPhone" die Runde macht, schließlich hat Linksys gerade seine Familie von VoIP-Telefonen unter dem Namen iPhone vorgestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

dk4x4 18. Dez 2006

um das wilde Rumgerate fortzusetzen, hier meine Vorschläge: iPod phone iPod mobile iPod...

stehtjaimbericht 18. Dez 2006

Im bericht steht dass Linksys den Namen verwendet, und die gehören ja Cisco.

Think Secret 18. Dez 2006

Hier http://www.thinksecret.com/news/0612iphone.html kann man zumindest was den Preis...

^Andreas... 18. Dez 2006

Klar, ich schreibe alles mit + Screenshots und so. Falls einer von euch mal berühmt wird...

Kilroy2k 18. Dez 2006

~lach~


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /