• IT-Karriere:
  • Services:

Erstes 1-GBit-DDR2-DRAM in 60 nm von Hynix

Massenfertigung von 2-GByte-Speicherriegeln beginnt 2007

Als einer der ersten Speicherhersteller kann das südkoreanische Unternehmen Hynix in 60-nm-Prozesstechnik gefertigte 1-GBit-DDR2-DRAMs als Muster liefern. Die Speicherbausteine werden mit effektiv 800 MHz getaktet, sind bereits von Intel validiert worden und sollen günstigere Server- sowie Workstation-Speichermodule ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hynix: 1-GByte-Riegel mit 60-nm-Modulen
Hynix: 1-GByte-Riegel mit 60-nm-Modulen
Hynix geht davon aus, dass die Fertigungskosten im Vergleich zur 80-nm-Technik durch die schrittweise Umrüstung der eigenen Fertigungsanlagen auf 60-nm-Technik bei den 1-GBit-DRAMs um bis zu 50 Prozent gesenkt werden können. Hynix hofft, damit in Zukunft insbesondere Fully Buffered DIMMs (FBDIMM) und Registered DIMMs (RDIMM) mit Kapazitäten ab 4 GByte günstiger herstellen zu können - die kleinen GBit-DIMMs werden dabei doppelreihig ("planar dual-row assembly") angeordnet. Auch besonders flache, aber weniger Kapazität bietende Speicherriegel sollen durch die 60-nm-DRAMs möglich werden.

Laut Hynix' Vize-Entwicklungsleiter Hong Sung Joo läuft die 60-nm-Fertigung bereits sehr stabil. Die Massenfertigung der 1-GBit-800-MHz-DDR2-DRAMs und ein damit bestückter 2-GByte-Speicherriegel soll in der ersten Jahreshälfte 2007 starten. Speicher für Notebooks und Grafikkarten mit 60-nm-Technik werden laut Hynix erst später kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

So Nie 18. Dez 2006

Ja - Weihnachten haben fast alle Leute viel überflüssiges Geld zuviel, das muss man...

So Nie 18. Dez 2006

damit alle Spinner Takt und Technik anzeigen können


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    •  /