Abo
  • Services:

Sega: Alien-Ego-Shooter wird von Gearbox entwickelt

Konsolenspiel wird voraussichtlich 2009 fertig

Nun ist auch bekannt, wer den im Alien-Universum angesiedelten First-Person-Shooter für Sega entwickeln wird: Der Publisher hat sich für das Spielestudio Gearbox Software entschieden, das bereits an Titeln wie Brothers in Arms, Halo und Half-Life gearbeitet hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als das Alien-Rollenspiel, für das Sega Obsidian Entertainment verpflichtet hat, wird der Alien-Shooter nur für die neue Spielekonsolengeneration entwickelt und nicht für den PC. Wie das Rollenspiel soll sich auch der Shooter am Stil und der Atmosphäre der Alien-Filme orientieren - gepaart mit ausgefeilter Grafik.

Stellenmarkt
  1. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

"Die Alien-Filme haben uns schon immer starkt beeinflusst - und nicht nur uns hier bei Gearbox Software, sondern die gesamte Videospielindustrie", betont Randy Pitchford, President von Gearbox Software. Die Möglichkeit, gemeinsam mit Sega und Fox ein Alien-Spiel für die neuen Konsolen zu entwickeln, bezeichnet Pitchford als "absolutes Traumprojekt" für das Gearbox-Team.

Die mit 20th Century Fox getroffene Lizenzvereinbarung für die Alien-Spiele hatte Sega vor wenigen Tagen bekannt gegeben. Sowohl das Rollenspiel als auch der Shooter werden laut Sega voraussichtlich im Jahr 2009 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

OhMann_ 11. Dez 2007

;)

Kakashi 19. Dez 2006

Würde nicht sagen das es nciht unterstützt wird...bei dirge of cerberus kann man die Maus...

no one 18. Dez 2006

Jupp und wird auch irgendwann erscheinen. In der IMDB wird er als "Post-Production...

PS3 Fanboy 17. Dez 2006

Dann ist das wohl einer der heiß erwarteten Launchtitel für die PS3 in Europa. LOL

Frosch 2.0 16. Dez 2006

Achwas wir fahren einfach nach Holland um es uns von da zu besorgen. Bei Eigenbedarf...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /