Abo
  • Services:

"Kauft lieber CDs und rippt sie": Bill Gates mag kein DRM

Microsoft lud US-Blogger zum Plausch über Webstandards und anderes

Im Vorfeld der eigenen Webdesign-Konferenz Mix 07 hatte Microsoft einige Blogger zum Gespräch mit Bill Gates nach Redmond eingeladen. Laut TechCrunch-Blogger Michael Arrington hat der Microsoft-Mitgründer dabei auch über die "riesigen Probleme" heutiger DRM-Systeme gesprochen - und einstweilig das Rippen von legal erworbenen Musik-CDs empfohlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auf TechCrunch nachzulesen ist, mag Arrington selbst kein Digital Rights Managment (DRM), da er die Systeme nicht für funktionsfähig halte und zieht deshalb Musik-Download-Dienste ohne DRM-Korsett vor. Gates habe im Rahmen des Gesprächs zwar keine Alternative präsentieren können, aber dafür seine Abneigung für DRM gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. SWM Services GmbH, München

Gates erklärte, dass er nicht zufrieden sei mit dem Stand heutiger DRM-Systeme, die ehrlichen Kunden "zu viel Schmerzen" bereiten würden, um legale von illegalen Nutzungen zu unterscheiden, zitiert Arrington. Niemand habe es laut Gates bisher richtig umgesetzt, es gebe "riesige Probleme" mit DRM und es seien "flexiblere Modelle" nötig, mit denen Werke von Künstlern nach dem Kauf ein Leben lang genutzt werden könnten.

Gates kritisierte deshalb auch DRM-Methoden, bei denen jede Kopie an ein bestimmtes Endgerät gebunden würde. In der Blogging-Szene macht vor allem ein Gates-Zitat aus dem Mix-Vorgespräch die Runde, das Arrington auf TechCrunch veröffentlichte: "Leute sollten einfach eine CD kaufen und sie rippen. Das ist legal", so der kurzfristige Rat von Gates. Allerdings gilt das in den USA und auch in Deutschland nur, solange kein Kopierschutz vorhanden ist.

Nutzungsmodelle und verschiedene Bezahlmethoden gemäß der Nutzung fordert Gates laut TechCrunch explizit nicht, Incentive-Systeme würden zwar einen Unterschied machen, aber man sei noch nicht soweit mit Incentives oder Interoperabilität.

Etwas, das Arrington und anderen auf der Veranstaltung anwesenden Bloggern auffiel, war die große Zahl der Apple-Notebooks, die Blogger zum Mitschreiben mitbrachten. Arrington zufolge war der verdutzte Blick auf Bill Gates Gesicht, als dieser den Raum betrat, unbezahlbar. Laut Steve Rubels Blog Micro Persuation gab sich Gates aber gelassen und betonte, dass Microsoft viel Software für den Mac verkaufen würde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Horribilis 20. Dez 2006

Was hat jetzt ein OS mit Musik tun ?!

Jeevanand... 18. Dez 2006

Ich kaufe übrigens auch nur keine Audio-CDs, weil ich oft nur einzelne Lieder wirklich...

sch-egal 18. Dez 2006

höchste zeit zeit für linux!

Dirk Küpper 17. Dez 2006

Zool, Zune? Mir doch egal wie der Schrott heisst:-) Ein Album das ich im ITS gekaufe...

Martin F. 16. Dez 2006

Abspielsperren bezeichnet man teilweise auch fälschlich als Kopierschutz.


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /