Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Kampf gegen illegale Versionen von Windows Vista

Update macht gecrackte Version von Windows Vista unschädlich

Seitdem Windows Vista an Unternehmenskunden ausgeliefert wird, sollen gecrackte Kopien von Windows Vista die Runde machen. Das Betriebssystem werde mit Dateien aus den Vorabversionen vermischt, um so die Aktivierungsfunktionen von Vista zu umgehen, heißt es aus Redmond. Mit einem Update will Microsoft solchen Machenschaften ein Ende bereiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Microsoft bekannt gab, hat der Konzern in dieser Woche ein Update für Windows Vista verteilt, das gecrackte Vista-Kopien unschädlich machen soll. Dieses Update wurde nur an entsprechend modifizierte Vista-Versionen verteilt und soll Kunden so vor illegalen Kopien schützen. Microsoft habe beobachtet, dass gecrackte Vista-Kopien die Runde machen, bei denen einzelne Dateien ausgetauscht wurden. Diese Austauschdateien stammen von einer Vista-Vorabversion und sollen die verpflichtende Aktivierung des Betriebssystems umgehen.

Findet das von Microsoft an verdächtige Systeme verteilte Update eine solche gecrackte Version von Windows Vista, wird der Nutzer darüber informiert. Danach hat er 30 Tage Zeit, die Software durch Aktivierung zu legalisieren. Falls die Aktivierung nach Ablauf dieser Frist nicht vorgenommen wird, kann Vista nur eingeschränkt weiter benutzt werden. Mit einer solchen Aktivierung will Microsoft den Einsatz illegaler Software verhindern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bluti 24. Sep 2007

Ich war lange Zeit ein absoluter Linux Gegner! Zu Testzwecken ick bin vor etwas 8 Wochen...

Game? 25. Mär 2007

WOher hast das GAme?

Mmumpitz 20. Feb 2007

Jupp ET telefoniert selbstverständlich nach Hause. Nur hat er jetzt ein Bildtelefon mit...

tm 19. Dez 2006

check den Advisory. Ab Cat 3 wird richtig gut laufen, Cat 2 ohne die WPF, aber auch...

amki 16. Dez 2006

jo 14,84kb... das is viel holz


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /