• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Kampf gegen illegale Versionen von Windows Vista

Update macht gecrackte Version von Windows Vista unschädlich

Seitdem Windows Vista an Unternehmenskunden ausgeliefert wird, sollen gecrackte Kopien von Windows Vista die Runde machen. Das Betriebssystem werde mit Dateien aus den Vorabversionen vermischt, um so die Aktivierungsfunktionen von Vista zu umgehen, heißt es aus Redmond. Mit einem Update will Microsoft solchen Machenschaften ein Ende bereiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Microsoft bekannt gab, hat der Konzern in dieser Woche ein Update für Windows Vista verteilt, das gecrackte Vista-Kopien unschädlich machen soll. Dieses Update wurde nur an entsprechend modifizierte Vista-Versionen verteilt und soll Kunden so vor illegalen Kopien schützen. Microsoft habe beobachtet, dass gecrackte Vista-Kopien die Runde machen, bei denen einzelne Dateien ausgetauscht wurden. Diese Austauschdateien stammen von einer Vista-Vorabversion und sollen die verpflichtende Aktivierung des Betriebssystems umgehen.

Findet das von Microsoft an verdächtige Systeme verteilte Update eine solche gecrackte Version von Windows Vista, wird der Nutzer darüber informiert. Danach hat er 30 Tage Zeit, die Software durch Aktivierung zu legalisieren. Falls die Aktivierung nach Ablauf dieser Frist nicht vorgenommen wird, kann Vista nur eingeschränkt weiter benutzt werden. Mit einer solchen Aktivierung will Microsoft den Einsatz illegaler Software verhindern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  3. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...

Bluti 24. Sep 2007

Ich war lange Zeit ein absoluter Linux Gegner! Zu Testzwecken ick bin vor etwas 8 Wochen...

Game? 25. Mär 2007

WOher hast das GAme?

Mmumpitz 20. Feb 2007

Jupp ET telefoniert selbstverständlich nach Hause. Nur hat er jetzt ein Bildtelefon mit...

tm 19. Dez 2006

check den Advisory. Ab Cat 3 wird richtig gut laufen, Cat 2 ohne die WPF, aber auch...

amki 16. Dez 2006

jo 14,84kb... das is viel holz


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
    Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
    Acht Wörter sollen reichen

    Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
    Von Justus Staufburg

    1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
    2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
    3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

      •  /