Abo
  • Services:

Adobe bringt Beta von Photoshop CS3 inkl. Univeral Binary

Neue Version von Adobe Bridge Device Central wird ebenfalls gezeigt

Adobe will am heutigen Freitag eine Beta-Version der Bildbearbeitung Adobe Photoshop CS3 zum Download anbieten. Erstmals kommt damit eine Photoshop-Version für den Mac als Universal Binary heraus, die auch nativ auf Intel Macs arbeitet - was deutliche Geschwindigkeitsvorteile mit sich bringen soll. Bislang ist die Leistung von Adobe Photoshop CS2 unter der neuen Mac-Generation nicht das Gelbe vom Ei.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta von Photoshop CS3 wird außer als Universal Binary für die Macintosh-Plattform auch für Microsoft Windows XP und Windows Vista bereitgestellt. Versionen wie Windows 2000 werden laut der Systemanforderungen nicht mehr unterstützt. Zu den Neuerungen im Programm teilte Adobe noch nichts mit.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Die Photoshop CS3 Beta enthält außerdem eine Vorabversion von dem neuen Adobe Bridge sowie der neu eingeführten Software "Device Central". Damit sollen Grafiken für mobile Inhalte, vor allem für Handys und PDAs, getestet werden können. Neben Systemprofilen für diverse Endgeräte ist eine Anbindung an Photoshop CS3 enthalten.

Um die Beta von Adobe Photoshop CS3 nutzen zu können, benötigt man eine gültige Seriennummer von Adobe Photoshop CS2, Adobe Creative Suite 2, Adobe Creative Suite Production Studio, Adobe Design Bundle, dem Adobe Web oder dem Adobe Video Bundle.

Die Beta erscheint nur in englischer Sprache. Aber auch Kunden, die bspw. für die deutsche Ausgabe der genannten Applikationen eine gültige Seriennummer haben, können die Beta installieren, teilte Adobe mit. Ohne Seriennummer ist die Installation zwar auch möglich, doch läuft die Software dann nur zwei Tage, bevor sie ihren Dienst verweigert. Mit Seriennummer soll die Software bis ins Frühjahr 2007 hinein laufen. Zum Download unter labs.adobe.com ist eine kostenlose Registrierung unter Angabe einer E-Mailadresse notwendig.

Die Verkaufsversion von Adobe Photoshop CS3 soll im Frühjahr 2007 in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. 1.099€

nw42 08. Mär 2007

Gimp für Heimanwender?? Jeder Verallgemeinerung ist Falsch! ;-) Meiner Erfahrung nach...

HansPeter 19. Dez 2006

Hallo, einen ersten Eindruck von CS3 mit Screenshots hab ich auf http://www.dkamera.de...

Appel und Ei 16. Dez 2006

Wenn ich jetzt wüsste wovon Du da redest...

graf porno 15. Dez 2006

Aha. Und wie retuschierst du die Fotos in den Plakaten? Aha. Und wie layoutest du ein...

Creative... 15. Dez 2006

Als wenn CS ein radikaler Schnitt gewesen wäre. War es aber nicht. XP 2000 CS 2006 MX...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /