Abo
  • Services:

Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase

Beschränkte offene Beta-Phase mit Einladungen

Das von den Kazaa- und Skype-Gründern Janus Friis und Niklas Zennstrom aus der Taufe gehobene "The Venice Project" (TVP) soll das Beste am Internet und dem Fernsehen verbinden, den Inhalte-Anbietern dabei mehr Einfluss und den Nutzern Möglichkeiten zur Einflussnahme geben. Eigentlich sollte die auf Peer-to-Peer-Technik aufbauende Client-Software zum Empfang der Videostreams bereits fertig sein, die Entwicklung zieht sich jedoch laut dem Venice-Team etwas hin - immerhin wurde nun aber eine aktuellere Beta-Version zum Testen freigegeben und erste Screenshots davon veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Client mit Mini-EPG
Client mit Mini-EPG
Laut eines der Entwickler trägt die nun für Windows freigegebene TVP-Beta die Versionsnummer 0.7.1. Über die offizielle Projekt-Homepage kann sie nicht direkt bezogen werden. Ähnlich wie bei GMail alias Google Mail werden Einladungen an Nutzer verteilt, die ihrerseits wiederum eine beschränkte Zahl anderer Nutzer zum Test des Clients einladen können.

Inhalt:
  1. Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase
  2. Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase

Aufgeklappter Mini-EPG
Aufgeklappter Mini-EPG
Damit soll das Wachstum des Peer-to-Peer-Netzwerks besser beobachtet und bei möglichen Skalierungsproblemen leichter eingegriffen und der Code repariert werden können. Außerdem müssen noch die Server rund um die Welt online gehen. Der Leiter des Venice Project, Fredrik de Wahl, schreibt von vielen 1.000 Einladungen, die derzeit ausgegeben und bald aufgestockt werden.

Voller EPG
Voller EPG
Wie de Wahl weiter angibt, sind für die nächsten Monate weitere Versionen zu erwarten, mit denen das Streaming robuster, der Videodekoder weniger stocken, das Inhalte-Angebot ausgedehnt, die Interaktivität erhöht und weitere Verbesserungen hinzukommen werden. Der aktuelle Beta-Client soll bereits die wichtigsten Funktionen enthalten. "Wir sind zwar noch größtenteils in der Betaphase, aber wir können nun beweisen, dass das Konzept funktioniert", so de Wahl.

Einige von Janus Friis und weiteren TVP-Entwicklern veröffentlichte Screenshots geben schon einen Einblick davon, was von dem P2P-Internetfernsehen zu erwarten ist. Die nächsten Monate werden Fries zufolge neue Funktionen für Endanwender und Inhalte-Anbieter mit sich bringen. "Und vor allem viel viel mehr Inhalte", so Friis. Die Beta zeige nur einen Teil der geplanten Inhalte-Kategorien.

Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Kirchenmaus 09. Mai 2007

kann mich jemand einladen? danke schonmal im vorraus!!!

Tv Joost 20. Apr 2007

Wenn Euch das Thema interessiert, Joost, das neue p2p Fernsehen der Zukunft und ihr auch...

Erdem 19. Mär 2007

kann mich bitte auch einer einladen

bmaehr 22. Dez 2006

Der war gut. Reife Leistung das auf so wenige Worte zu kompremieren.

Joer Wolter 19. Dez 2006

Oops, email vergessen: venice-at-trash-mail.de danke, Joer


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /