• IT-Karriere:
  • Services:

Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase

Kanal-Liste des Beta-Clients
Kanal-Liste des Beta-Clients
De Wahl zufolge wird "The Venice Project" ein sicheres Peer-to-Peer-Streaming-Netzwerk, das es Inhalte-Anbietern ermöglicht, Videos in Fernsehqualität und ohne für den Nutzer komplizierte Bedienung über das Internet einem Massenpublikum zugänglich zu machen. Dazu kommen eine elektronische Fernsehzeitung (EPG), Suchmöglichkeiten auch innerhalb der Videos und die Verlinkungs-, Kommentierungs- und Bewertungsmöglichkeiten des Webs. Das auf Open-Source-Software basierende Projekt setzt unter anderem auf Apache, Cocoon, Dojo, Jena, Mozilla, RDF, SVG, XML und XUL.

Stellenmarkt
  1. Schleich GmbH, München
  2. EMS Electro Medical Systems GmbH, München

Einige Plug-ins: RSS-Ticker, Chat-Fenster und Nutzer-Bewertung
Einige Plug-ins: RSS-Ticker, Chat-Fenster und Nutzer-Bewertung
Die Inhalte stammen laut Beschreibung nur von ihren Besitzern und werden verschlüsselt. Sollten doch Urheberrechtsverletzungen auftreten, lassen sich Inhalte entfernen. Anders als bei Filesharing-Software behalten die Inhalte-Anbieter damit die Kontrolle.

Lassie: Auf den Video-Inhalt angepasste Einblendung.
Lassie: Auf den Video-Inhalt angepasste Einblendung.
Anders wäre es auch nicht möglich, die Industrie zur Mitarbeit zu bewegen, so de Wahl. Finanziert werden soll das Angebot durch Werbung, an deren Einnahmen die Inhalte-Anbieter beteiligt werden. Privat eingestellte Videos scheinen keine Rolle in dem TVP-Konzept zu spielen.

Eigentlich sollte das Venice-Projekt bereits Ende 2006 offiziell starten. Da die Entwicklung noch etwas Zeit koste und auch die Rechenzentren noch nicht so weit seien, wird die Beta-Phase wohl erst Anfang 2007 abgeschlossen sein - dann wird voraussichtlich auch der Codename einem richtigen Produktnamen weichen. Derzeit gibt es nur einen Windows-Beta-Client. Wie einer der TVP-Entwickler jedoch angibt, ist bereits ein MacOS-X-Client in Arbeit.

Eine Anmeldung zum bzw. eher eine Bewerbung für den Beta-Test des Windows-Clients ist unter www.theveniceproject.com möglich. Wer nicht angenommen wird, muss auf die Einladung durch andere Beta-Tester hoffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Venice Project - Neuartiges Internetfernsehen in Beta-Phase
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Kirchenmaus 09. Mai 2007

kann mich jemand einladen? danke schonmal im vorraus!!!

Tv Joost 20. Apr 2007

Wenn Euch das Thema interessiert, Joost, das neue p2p Fernsehen der Zukunft und ihr auch...

Erdem 19. Mär 2007

kann mich bitte auch einer einladen

bmaehr 22. Dez 2006

Der war gut. Reife Leistung das auf so wenige Worte zu kompremieren.

Joer Wolter 19. Dez 2006

Oops, email vergessen: venice-at-trash-mail.de danke, Joer


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /