Abo
  • Services:

Simples Handykonzept: Nur telefonieren, nicht fotografieren

Ausklappbares Display und nicht mehr als fünf Tasten

Einfach nur telefonieren. Wie oft hört man diesen Kommentar zum Thema Mobiltelefon. Jüngst hat das Nachwuchstalent Rune Larsen in einem Designerforum ein ebensolches Handykonzept vorgestellt. Das Modell verfügt über vier Tasten plus Rufannahmeknopf. Zusätzlichen Schnickschnack wie Megapixel-Kamera, MP3-Player oder E-Mail-Empfang braucht es nicht. Wermutstropfen: Es wird wohl auch keine SMS verschicken können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Konzeptstudie
Konzeptstudie
Da drei Ziffern eine Taste belegen, wird das Eingeben der Telefonnummer zu einem kleinen Geschicklichkeitsspiel: Um die "1" zu wählen, muss man die Taste am linken Rand treffen, für die "3" den rechten Rand und die "2" wird aktiviert, indem man genau in die Mitte tippt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Wenn das Handy klingelt, drückt man auf den silberfarbenen Knopf ganz oben, sofort springt ein durchsichtiges Display heraus und zeigt die Nummer des Anrufers an. Drückt man den Silberknopf erneut, wird der Anruf angenommen. Um aufzulegen, schiebt man das Display einfach wieder in das Handy zurück.

Ob das Handy bei Netzbetreibern, die ja vor allem mit Multimediadiensten ihr Geschäft machen wollen, großen Anklang finden wird, bleibt dahingestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

lachesis 15. Dez 2006

Hi, das BenQ/Siemens S68 ist eigentlich genau das was Du suchst. Sieht gut aus und kann...

e-user 14. Dez 2006

Hier sind wohl viele Leute humorresistent, oder? Ich musste mich über das Posting von...

Herr Jehmine 14. Dez 2006

Und ich glaube, Du hast die Ironie nicht verstanden. Schade.

Lim_Dul 14. Dez 2006

Bei der Bedienung macht aber das anrufen vermutlich keinen Spaß.

usualAnonym 14. Dez 2006

Als letzte Alternative bietet es sich an seinen Kopf als Nummernspeicher zu verwenden...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /