Abo
  • Services:

Dell-Notebook mit HD-Auflösung und Blu-ray-Laufwerk

Spielfilme auf 17-Zoll-Display

Dell hat in sein XPS-Notebook M1710 ein Blu-ray-Laufwerk eingebaut. Zusammen mit dem 17-Zoll-Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln Auflösung sollen so hochauflösende Videos mobil werden. Das Dell XPS M1710 gibt es mit Intels Core 2 Duos mit 2 bis 2,33 GHz Taktfrequenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell XPS M1710
Dell XPS M1710
Das Notebook ist mit maximal 4 GByte Dual Channel DDR2 SDRAM aufrüstbar und mit einer Nvidia GeForce Go 7900 GS samt 256 MByte Speicher ausgestattet. Dazu kommen SATA-Festplatten mit bis zu 160 GByte Kapazität. Das Blu-ray-Laufwerk liest nicht nur derartige Scheiben, sondern brennt sie auch in Form von BD-REs. Außerdem fungiert es als DVD+/-RW-Laufwerk, das natürlich auch noch die "altertümlichen" CD-Rs und RWs schreibt und CDs liest.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Neben einem Express-Karteneinschub gibt es FireWire400, sechsmal USB 2.0, ein Modem, DVI und VGA sowie S-Video-Out und einen Component-Video-Anschluss. Neben einem analogen gibt es auch einen digitalen S/PDIF-Audioausgang. Das Notebook beinhaltet zudem ein 5-in-1-Kartenlesegerät.

Das 17-Zoll-Notebook misst 39,4 x 4,3 x 28,7 cm und wiegt 3,99 Kilogramm. Die Akkulaufzeit verriet Dell nicht. Bei dem Gerät handelt es sich aber auch angesichts des Gewichts eher um einen Ersatz für einen Desktop.

Das Dell XPS M1710 ist nach Herstellerangaben mit einem Blu-ray-Disc-Laufwerk ab 2.799 Euro zzgl. Versand erhältlich und wird mit Windows XP ausgeliefert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Vanja 05. Sep 2007

Was seid ihr nur für Idioten, Dell bietet es definitiv an.

Zukunft 18. Dez 2006

Es muß ja nicht jedem gefallen. Es ist ein Gamer Notebook und dazu passt es sehr gut...

che 14. Dez 2006

...dessen Brenner auch BR-DL´s brennt und das einen vernünftigen HDMI-Ausgang mit HDCP...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /