Abo
  • IT-Karriere:

Robotics Studio: Microsofts Betriebssystem für Roboter

Entwicklungsplattform ist für Hobby-Entwickler und Studenten kostenlos

Mit seinem Robotics Studio will Microsoft im Roboter-Bau Fuß fassen und verspricht eine einheitliche Entwicklungsplattform auf Windows-Basis. Mit dem Robotics Studio sollen sich Roboter-Applikationen für unterschiedliche Hardware-Plattformen entwickeln lassen. Zugleich startet Microsoft ein Partnerprogramm rund um die neue Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Microsoft Robotics Studio bringt eine visuelle Programmiersprache mit, mit der sich Roboter per Drag-and-Drop programmieren lassen sollen, auch ohne Programmierkenntnisse. So sollen sich mit dem Robotics Studio modulare, nachrichtenbasierte Dienste für Hard- und Software entwickeln lassen, mit denen Nutzer durch webbasierte oder Windows-basierte Schnittstellen ihre Roboter steuern oder deren Sensoren auslesen können. Ein 3D-Werkzeug simuliert die Applikationen in einer Welt, die den Gesetzen der Physik folgen soll. Dazu hat Microsoft die PhysX-Engine von Ageia lizenziert.

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Auch eine schlanke, serviceorientierte Runtime gehört zum Paket. Darüber sollen Applikationen mit unterschiedlicher Hardware kommunizieren können. Entwickelt werden kann mit Robotics Studio in verschiedenen Sprachen, darunter die von Microsoft Visual Studio unterstützten wie Visual C# und Visual Basic sowie Microsofts Python-Version IronPython.

Dabei richtet sich Microsoft an Hobby-Entwickler sowie akademische und auch kommerzielle Projekte. Die Vorabversion des Robotics Studio wurde rund 100.000-mal heruntergeladen. Für den privaten Gebrauch sowie den Einsatz in Universitären bietet Microsoft sein Robotics Studio kostenlos an. Kommerzielle Entwickler, die mit ihren Applikationen Geld verdienen, können zu Preisen ab 399,- Euro eine Lizenz erwerben.

Genutzt werden kann das Robotics Studio zusammen mit Applikationen, Diensten und Robotern unter anderem von CoroWare, Fischertechnik, iRobot (Roomba), Kuka, Larsen & Toubro, Lego, Lynxmotion, Parallax, Phidgets, RoboDynamics, Robosoft, RoboticsConnection, Senseta, Sharp Logic, Surveyor und WhiteBox Robotics. Zudem engagiert sich Microsoft im akademischen Umfeld und ist Hauptsponsor des RoboCup 2007, dessen Ziel es ist, bis 2050 einen humanoiden Fußballroboter zu entwickeln und den menschlichen Weltmeister zu schlagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€

energiekreislau... 19. Sep 2008

Hallo Baasa, wenn du der baasa@web.de bist, so bitte ich um Kontaktaufnahme per email...

error 27. Apr 2007

RUNTIME ERROR FEHLER IN ZEILE 13059 PARAMETER FEHLT: #5767FHHK6757.65-FGH BITTE WENDEN...

wigwam 14. Dez 2006

Au, stimmt, da ist ja Biomaterial drin.

Necator 14. Dez 2006

Aha. Für Regelungen ist Simulink allererste Sahne, aber für höhere Ebenen schlicht...

Lizenzler 14. Dez 2006

"in einer Welt, die den Gesetzen der Physik folgen soll. Dazu hat Microsoft die PhysX...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /