Wikia will kostenlose Rundumlösung für Wikis anbieten

OpenServing.com stellt Software, Rechner und Infrastruktur zur Verfügung

Wikia, das Unternehmen von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, bietet Communities kostenloses Hosting für ihre Wikis an. Das Angebot wird unter OpenServing.com betrieben. Wikias OpenServing will das Open-Source-Modell wie freie Inhalte und Software auf alle Aspekte der Weblandschaft ausweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenServing.com
OpenServing.com
Die sechs Säulen des Wikia-OpenServing-Projektes sind folgerichtig neben freier Software und freier Bandbreite auch freier Webspace, freie Rechenzeit und freier Content. Und die erzielten Werbeeinnahmen dürfen die einzelnen Betreiber behalten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Web-Security
    HANSALOG BPS GmbH, Ankum, Dortmund, Hamburg
  2. Cloud Engineer (m/w/d) (Home-Office möglich)
    glueckkanja-gab AG, Offenbach am Main
Detailsuche

Auf OpenServing sollen Seiten auf Basis von MediaWiki entstehen. So soll erreicht werden, dass die Angebote der Gemeinschaft dienen und Wissenssammlungen zu einzelnen Themen entstehen. Mit OpenServing.com wolle man die nächste Phase des Wikipedia-Experiments anstoßen, so Jimmy Wales. Man habe noch nicht auf alle Fragen, die bei dem Business-Modell entstehen, eine Lösung, doch ist er zuversichtlich, dass die Gemeinschaft die dafür nötige Weisheit aufbringen wird.

Wikia kümmert sich um die Entwicklung der Open-Source-Software Mediawiki, mit der auch die Wikipedia betrieben wird. Daneben betreibt Wikia schon eigene Themen-Websites auf Basis von Mediawiki, darunter campaigns.wikia.com, psychology.wikia.com und ipod.wikia.com.

OpenServing.com soll in Kürze starten. Bislang gibt es nur die dazugehörige Website samt Registrierungsmöglichkeit sowie eine kurze Tour, die die künftigen Funktionen von OpenServing erläutert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Microsoft: Windows 11 erreicht Beta-Status
    Microsoft
    Windows 11 erreicht Beta-Status

    Das neue Windows 11 ist Hersteller Microsoft nun offenbar stabil genug für regelmäßige Tests durch Nutzer. Noch gibt es aber nicht alle Funktionen.

  3. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /