Abo
  • Services:

Futuremark entwickelt OpenKODE-Testsuite

Standard beschleunigt Grafik auf mobilen Geräten

Futuremark wird die Testsuite für den OpenKODE-Standard 1.0 der Khronos Group entwickeln. Bei OpenKODE handelt es sich um eine Sammlung von Programmierschnittstellen zur Beschleunigung von Grafikanwendungen, insbesondere auf Handys. Programmierer werden mit der Futuremark-Software überprüfen können, ob ihre Anwendungen den Spezifikationen entsprechen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

"OpenKODE ist wie DirectX für Mobiltelefone", beschreibt die Khronos Group ihre Spezifikation. Damit haben die OpenGL-Entwickler eine Spezifikation geschaffen, die Programmierschnittstellen zur Beschleunigung von Grafikanwendungen auf Handys und anderen mobilen Anwendungen beschreiben. Dazu zählen sowohl 2D- als auch 3D-Grafiken, aber auch Videos lassen sich so durch Hardware beschleunigt wiedergeben. Vor allem soll dies den Portierungsaufwand von Plattform zu Plattform bzw. Gerät zu Gerät minimieren. Allerdings muss der OpenKODE-Standard natürlich vom jeweiligen Gerät unterstützt werden, was auf Grund der lizenzfreien Verfügbarkeit aber nur am Willen der Hersteller scheitern kann.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Futuremark, die vor allem für ihre 3D-Benchmarks bekannt sind, werden eine passende Testsuite entwickeln, gab nun die Khronos Group bekannt. Entwickler werden damit testen können, ob ihre Anwendungen den OpenKODE-Standard ordnungsgemäß nutzen. Gerätehersteller können hingegen überprüfen, ob sie den Standard richtig umsetzen.

Sowohl OpenKODE 1.0 als auch Futuremarks Testsuite sollen im ersten Quartal 2007 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

wigwam 13. Dez 2006

Das ist die einzige Daseinsberechtigung von Futuremark. Oder willst du mir weismachen...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /