Abo
  • Services:

Futuremark entwickelt OpenKODE-Testsuite

Standard beschleunigt Grafik auf mobilen Geräten

Futuremark wird die Testsuite für den OpenKODE-Standard 1.0 der Khronos Group entwickeln. Bei OpenKODE handelt es sich um eine Sammlung von Programmierschnittstellen zur Beschleunigung von Grafikanwendungen, insbesondere auf Handys. Programmierer werden mit der Futuremark-Software überprüfen können, ob ihre Anwendungen den Spezifikationen entsprechen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

"OpenKODE ist wie DirectX für Mobiltelefone", beschreibt die Khronos Group ihre Spezifikation. Damit haben die OpenGL-Entwickler eine Spezifikation geschaffen, die Programmierschnittstellen zur Beschleunigung von Grafikanwendungen auf Handys und anderen mobilen Anwendungen beschreiben. Dazu zählen sowohl 2D- als auch 3D-Grafiken, aber auch Videos lassen sich so durch Hardware beschleunigt wiedergeben. Vor allem soll dies den Portierungsaufwand von Plattform zu Plattform bzw. Gerät zu Gerät minimieren. Allerdings muss der OpenKODE-Standard natürlich vom jeweiligen Gerät unterstützt werden, was auf Grund der lizenzfreien Verfügbarkeit aber nur am Willen der Hersteller scheitern kann.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Futuremark, die vor allem für ihre 3D-Benchmarks bekannt sind, werden eine passende Testsuite entwickeln, gab nun die Khronos Group bekannt. Entwickler werden damit testen können, ob ihre Anwendungen den OpenKODE-Standard ordnungsgemäß nutzen. Gerätehersteller können hingegen überprüfen, ob sie den Standard richtig umsetzen.

Sowohl OpenKODE 1.0 als auch Futuremarks Testsuite sollen im ersten Quartal 2007 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 3,49€
  3. 1,29€

wigwam 13. Dez 2006

Das ist die einzige Daseinsberechtigung von Futuremark. Oder willst du mir weismachen...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /