Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.1 mit Verbesserungen

Online-Update um Automatismus erweitert

Ab sofort steht die freie Office-Suite OpenOffice.org in der Version 2.1 in deutscher Sprache zum Download bereit. Die neue Fassung bringt einige Detailverbesserungen an den Kernkomponenten und bietet einen zuschaltbaren Automatismus, um nach einer neuen Programmversion zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Präsentationsprogramm Impress unterstützt einen Mehrbildschirm-Modus, um Folien und Notizen auf getrennten Bildschirmen anzuzeigen. Die Datenbankkomponente Base bringt Verbesserungen beim Einsatz von Access-Datenbanken und in der Tabellenkalkulation Calc wurde der HTML-Export überarbeitet. Der in OpenOffice.org enthaltene Quickstarter steht nun auch als GTK-Applikation für Linux bereit.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Ferner wurde das Online-Update aufgebohrt, so dass die Office-Suite nun auch in bestimmten Intervallen nach neuen Versionen schaut. Extensions (früher Packages) dürfen nun Versionsinformationen umfassen, so dass Entwickler solche Extensions besser verwalten können. Schließlich bringt die aktuelle Version Fehlerkorrekturen und soll stabiler zu Werke gehen.

OpenOffice.org 2.1 steht ab sofort in deutscher Sprache für Windows und Linux zum Download bereit. In Kürze wird es auch eine angepasste PrOOo-Box sowie Portable-Ausführung von OpenOffice.org geben. Die PrOOo-Box stellt in Form eines CD-Images eine Reihe von Ergänzungen bereit, während OpenOffice.org Portable direkt vom USB-Stick läuft, so dass keine Installation erforderlich ist.

Nachtrag vom 12. Dezember 2006 um 14:12 Uhr:
OpenOffice.org 2.1 für MacOS X ist bislang nicht erschienen. In der ersten Fassung des Artikels wurde das fälschlicherweise behauptet. Die betreffende Textpassage wurde korrigiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 23,99€
  3. (-71%) 12,99€

derandereGast 04. Jan 2007

also das update 5 habe ich noch voll runtergeladen.... keine Ahnung ob das OOO 2.1...

Holmes 14. Dez 2006

Hallo Janko, schau mal hier: http://nikki.kenmai.de/KuroiBlog.php/2006/07/20...

lilili 13. Dez 2006

Das was Du alles integriert haben willst und ressourcenfreundlich ist ein Widerspruch...

ueberpruefer 13. Dez 2006

Du klingst fuer mich nach einem wahren Experten.... Danke fuer Deine Einsicht, so...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /