Abo
  • Services:

Mylar 1.0: Neue Oberfläche für Eclipse

Aufgabenorientierte Benutzeroberfläche filtert Ansicht

Mit Mylar 1.0 ist eine Benutzeroberfläche für die Entwicklungsumgebung Eclipse erschienen, die sich an tatsächlich zu erledigenden Aufgaben orientiert. Hierfür soll sie aus der eigentlichen Eclipse-Oberfläche nur die Elemente herausfiltern, die für ein bestimmtes Projekt tatsächlich benötigt werden. Dies soll die Produktivität der Programmierer steigern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mylar bringt eine eigene Aufgabenverwaltung mit, die alle zu erledigende Aufgaben darstellt und den Wechsel zwischen diesen ermöglicht. Auch mit anderen Entwicklern gemeinsam soll sich diese Auflistung einsetzen lassen. Der normalerweise von der Entwicklungsumgebung gebotene Informationsüberfluss soll so eingeschränkt werden, damit sich die Programmierer besser auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können.

Mylar
Mylar
Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Die Mylar-Oberfläche unterstützt die Integration mit Fehlerverwaltungssoftware wie Bugzilla und Trac und erlaubt es auch, offline mit diesen Repositorys zu arbeiten. Sobald eine Aufgabe integriert wurde, versucht Mylar, verwandte Aufgaben herauszufinden und diese anzuzeigen. Dabei sollen nur Elemente aus der eigentlichen Eclipse-Oberfläche angezeigt werden, die für die aktuellen Arbeiten interessant sind, während uninteressante ausgeblendet werden. Die Produktivität soll dabei vor allem gesteigert werden, da weniger gesucht, gescrollt und zwischen Fenstern hin und her navigiert werden muss.

Mylar 1.0 steht ab sofort für Eclipse zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 4,44€
  3. 6,66€

mp 04. Jun 2007

Na? Glauben wir denn alles was Marketing so ausspuckt?

Hammel 13. Dez 2006

Darum sage ich ja, wenn es um Freude an der Sache geht, um das "verstehen" und es kein...

PierreM 12. Dez 2006

Ja, Mylar kannst du auch dafür benutzen. Ich hab es hier in der Firma mit unserem...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /