Mylar 1.0: Neue Oberfläche für Eclipse

Aufgabenorientierte Benutzeroberfläche filtert Ansicht

Mit Mylar 1.0 ist eine Benutzeroberfläche für die Entwicklungsumgebung Eclipse erschienen, die sich an tatsächlich zu erledigenden Aufgaben orientiert. Hierfür soll sie aus der eigentlichen Eclipse-Oberfläche nur die Elemente herausfiltern, die für ein bestimmtes Projekt tatsächlich benötigt werden. Dies soll die Produktivität der Programmierer steigern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mylar bringt eine eigene Aufgabenverwaltung mit, die alle zu erledigende Aufgaben darstellt und den Wechsel zwischen diesen ermöglicht. Auch mit anderen Entwicklern gemeinsam soll sich diese Auflistung einsetzen lassen. Der normalerweise von der Entwicklungsumgebung gebotene Informationsüberfluss soll so eingeschränkt werden, damit sich die Programmierer besser auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können.

Mylar
Mylar
Stellenmarkt
  1. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

Die Mylar-Oberfläche unterstützt die Integration mit Fehlerverwaltungssoftware wie Bugzilla und Trac und erlaubt es auch, offline mit diesen Repositorys zu arbeiten. Sobald eine Aufgabe integriert wurde, versucht Mylar, verwandte Aufgaben herauszufinden und diese anzuzeigen. Dabei sollen nur Elemente aus der eigentlichen Eclipse-Oberfläche angezeigt werden, die für die aktuellen Arbeiten interessant sind, während uninteressante ausgeblendet werden. Die Produktivität soll dabei vor allem gesteigert werden, da weniger gesucht, gescrollt und zwischen Fenstern hin und her navigiert werden muss.

Mylar 1.0 steht ab sofort für Eclipse zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mp 04. Jun 2007

Na? Glauben wir denn alles was Marketing so ausspuckt?

Hammel 13. Dez 2006

Darum sage ich ja, wenn es um Freude an der Sache geht, um das "verstehen" und es kein...

PierreM 12. Dez 2006

Ja, Mylar kannst du auch dafür benutzen. Ich hab es hier in der Firma mit unserem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende

Das schwedische Unternehmen Uniti steht kurz vor der Insolvenz. Aus dem geplanten Elektroauto für 15.000 Euro wird wohl nichts werden.

Elektroauto: Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende
Artikel
  1. Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
    Halo Infinite im Test
    Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

    Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
    Ein Test von Peter Steinlechner

  2. Rennspiel: Porsche zeigt veganes Konzeptauto Vision für Gran Turismo
    Rennspiel
    Porsche zeigt veganes Konzeptauto Vision für Gran Turismo

    Der neue Porsche erscheint nur virtuell: Das Konzeptauto Vision saust ab März 2022 im Rennspiel Gran Turismo über die Piste.

  3. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /