Abo
  • Services:

Fujitsu: Festplatte mit 300 GByte im 2,5-Zoll-Format

Festplattenserie MHX2300BT kommt im ersten Quartal 2007

Bis zu 300 GByte Daten passen auf Fujitsus neue Festplatten im 2,5-Zoll-Format. Die Serie kommt unter dem Namen MHX2300BT auf den Markt und setzt auf "Perpendicular Magnetic Recording" (PMR).

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsus zweite Generation von PMR-Festplatten soll sich zudem durch äußerst geringen Stromverbrauch von 1,6 Watt beim Schreib-/Lese-Vorgang bzw. 0,5 Watt im Leerlauf auszeichnen und mit einer hohen Stoßtoleranz von 200 g (Erdbeschleunigung) aufwarten. Im Betrieb sollen die Platten nahezu geräuschlos sein, womit sich die Platten laut Hersteller besonders für Audio- und Video-Anwendungen eignen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Platten der Serie MHX2300BT arbeiten mit 4.200 Umdrehungen pro Minute und bieten Speicherkapazitäten von 250 und 300 GByte. Dabei sollen sie eine maximale Host-Transferrate von 150 MByte pro Sekunde erreichen.

Ab dem ersten Quartal 2007 sollen die Platten verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 352,00€
  2. 69,99€
  3. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)
  4. (u.a. Acer Predator XB241Hbmipr, 24 Zoll 289,00€)

11g sind mir... 13. Dez 2006

Was soll das denn damit zu tun haben? Hier ist doch nicht von der Stoßtoleranz eines...

Soulreaver 13. Dez 2006

Diese Angabe wird sich auf die Max. Geschwindigkeit der Schnittstelle beziehen, die bei...

Der Adminblogger 12. Dez 2006

Vom Regen in die Taufe, kann ich da nur sagen. Maxtor-Platten sind von der Ausfall-Quote...

nemesis 12. Dez 2006

Auf der japanischen Seite kann ich leider natürlicht nichts lesen. Auf der deutschen...

BigRed 12. Dez 2006

Dem ist so, da höhere Datendichte. An der Zugriffszeit ändert das aber gar nichts, 4200er...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
    Zweite Staffel Star Trek Discovery
    Weniger Wumms, mehr Story

    Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
    2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
    3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

      •  /