Abo
  • IT-Karriere:

Java SE 6 ist fertig

Leichterer Zugriff aus Skriptsprachen auf Java

Sun hat die Java Standard Edition (SE) 6 für Linux, Solaris und Windows veröffentlicht. Auch ein Paket mit der Entwicklungsumgebung NetBeans 5.5 ist erhältlich. Java SE 6 konzentriert sich vor allem auf Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management. Vorteile für den Desktop-Einsatz soll es ebenfalls geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die zentralen Punkte bei der Entwicklung der neuen Java-Version waren Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management sowie Erweiterungen speziell für den Desktop-Einsatz. Unter anderem ist so ein Framework für Skriptsprachen wie PHP, Ruby, Python und natürlich JavaScript in Java SE 6 enthalten. Dieses soll den Zugriff aus Skriptsprachen auf Java erleichtern.

Stellenmarkt
  1. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. Stadt Bochum, Bochum

Zudem bringt Java SE 6 einen kompletten Client-Stack für Webservices mit, der auch Techniken wie JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 unterstützt. Die bessere Integration von Suns dynamischem Tracing Framework DTrace erweitert außerdem die Möglichkeiten zur Diagnose, Überwachung und Management. DTrace ist auch ein Teil von Solaris 10. Auch die Java Virtual Machine und die Java Platform Debugger Architecture wurden überarbeitet.

Darüber hinaus bündelt Sun die Datenbank Java DB mit dem Java Development Kit (JDK), also Suns Variante von Apache Derby. Java DB ist eine vollständig in Java geschriebene Datenbank, die nur 2 MByte Speicher benötigt und komplett ohne Administration eingesetzt werden kann. Dabei zielt Derby vor allem auf Anwendungen ab, die kein großes Enterprise-Datenbank-System im Hintergrund benötigen - Beispiele hierfür sind Kassensysteme und kleine Webseiten.

In Java geschriebene Desktop-Anwendungen sollen vor allem von einer besseren Textdarstellung profitieren. Weiterhin gibt es neue Drag-and-Drop-Funktionen und die Anzeige von Tabellen in Java-Anwendungen wurde verbessert. All dies soll dazu beitragen, dass Java-Programme nativen Desktop-Applikationen näher kommen.

Sun bietet Java-Entwicklern Unterstützung über die Sun Developer Services. Java SE 6 steht einzeln oder in Kombination mit der integrierten Entwicklungsumgebung NetBeans 5.5 ab sofort bei Sun zum Download bereit. Im November 2006 hatte Sun erste Teile von Java unter der GPL veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

The Tank 12. Dez 2006

Ich benutze Privat hsqldb. Bin Java-Entwickler und kenne mich weniger mit Datenbanken/Sql...

Newbe 12. Dez 2006

Die Stellenausschreibung passt völlig zu Java. Java ist GPL und die Firma Aspera OHG...

Nyx 12. Dez 2006

Irgendwie hast du mich total falsch verstanden. In Java6 wird in javax.script Package...

hurraaa 12. Dez 2006

Jo, du hast recht. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt solche Sätze einfach zu ignorieren.

Lool 12. Dez 2006

Aha! Auf Deinem Heim-PC vielleicht, aber deswegen verliert Java noch lange keine...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /