Code v2 frei verfügbar

Neue Version von "Code and Other Laws of Cyberspace" entstand online

Im Jahr 1999 hat Lawrence Lessig die erste Version seines Buches "Code and Other Laws of Cyberspace" veröffentlicht. Im März 2005 begann die Arbeit an einer neuen Version: Code v2. Teile des neuen Buches wurden in einem offenen Prozess über Wiki geschrieben. Nun ist Code v2 fertig und kann gekauft, aber auch unter einer Creative-Commons-Lizenz kostenlos heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das bei Basic Books erschienene Buch "Code v2" ist die aktualisierte Version des angesichts der rasanten Entwicklung fast altertümlich anmutenden "Code and Other Laws of Cyberspace". In der ursprünglichen Ausgabe plädiert Lawrence Lessig für eine Sicherung der demokratischen Freiheit im Cyberspace, dessen Gestaltung nicht allein der Wirtschaft überlassen werden dürfe.

Stellenmarkt
  1. Learning Experience Consultant (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Backofenelektronik / Home Connect
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
Detailsuche

Das gut 350 Seiten umfassende Buch ist hier zu Lande in englischer Sprache für knapp 17,- Euro zu haben. Die Gelder, die Lessig aus den Verkäufen zufließen, sollen direkt an die von Lessig gegründete Initiative Creative Commons gehen. Zunächst müssen allerdings Kosten von rund 185.000 US-Dollar gedeckt werden.

Da das Buch unter der Lizenz "Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5" entwickelt wurde, kann es unter codev2.cc auch kostenlos heruntergeladen werden. Die Lizenz erlaubt es, das Werk zu kopieren, zu verteilen, anzuzeigen und aufzuführen sowie abgeleitete Arbeiten zu erstellen. Auch eine kommerzielle Nutzung ist erlaubt, in jedem Fall müssen aber die Namen der Autoren genannt (Attribution) und Abwandlungen des Werkes wieder unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden (Share Alike). Um die Veränderung des Buchs leicht zu machen, soll es in Kürze in einem neuen Wiki erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Electronic Arts: Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an
    Electronic Arts
    Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an

    Ein Ego-Shooter, ein Strategiespiel und Jede Fallen Order 2: Das Entwicklerstudio Respawn arbeitet an drei Spielen auf Basis von Star Wars.

  2. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  3. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /