Abo
  • Services:

Word - Weiteres Sicherheitsleck wird ausgenutzt

Kein Patch für diesen Monat geplant?

Mitte vergangener Woche wurde Schadcode für eine neue Sicherheitslücke in Word ausgemacht, der sich aktiv im Internet verbreitet. Auch für ein weiteres Word-Sicherheitsloch wurde nun Schadcode gefunden, über den sich ein Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen kann. Bisher ist für beide Sicherheitslecks kein Patch in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsloch wurde für Word 2000, 2002 und 2003 sowie den Word-Viewer 2003 bestätigt. Nähere Angaben zur Ursache des Sicherheitslecks machte Microsoft bislang nicht. Bekannt ist nur, dass ein Buffer Overflow von Angreifern zum Ausführen von Code missbraucht werden kann. Redmond meint, dass sich der aktuell in Umlauf befindliche Schadcode nur gering verbreitet habe. Mehrere Anbieter von Sicherheitslösungen stufen das Risiko der neu gefundenen Sicherheitslücke in Word als hochgefährlich ein.

Am für diese Woche geplanten Patch-Day will Microsoft keine der beiden Sicherheitslücken in Word schließen. Daher ist derzeit vollkommen unklar, wann Word wieder gefahrlos eingesetzt werden kann. Vorerst muss die Word-Nutzerschaft beim Öffnen von Word-Dokumenten große Vorsicht walten lassen, um nicht Opfer eines solchen Angriffs zu sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Michael - alt 13. Dez 2006

Lach, es ist doch nur die Frage, welche Partei "fängt an" "aufzuhören"....

Tafkas 12. Dez 2006

Die Alternative kostenlos zum Download http://www.tafkas.org/OOo_2.1...

AlgorithMan 12. Dez 2006

irgendwie komisch, dass word 2007 nicht betroffen ist... tinfoil-hat time: ms patcht...

Finsterfenster 11. Dez 2006

Ist schon Freitag??? ...und mit einer Kabelzange/Messer braucht man keine Firewall und...

Wort eRLebnis 11. Dez 2006

Da hilft dann auch keine Firewall mehr...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /