Abo
  • IT-Karriere:

Finanzinvestor könnte Rettung für BenQ-Mobile sein

50-prozentige Chance für Übernahme

Die insolvente Handy-Firma BenQ-Mobile bzw. deren Mitarbeiter können wieder hoffen. Nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sei ein Finanzinvestor am Kauf der Handy-Produktion interessiert. Welcher dies ist, wurde nicht mitgeteilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Insolvenzverwalter will dem Bericht zufolge die Belegschaft im Rahmen einer Betriebsversammlung am Montag, dem 11. Dezember, darüber informieren, wie weit die Verhandlungen gekommen sind.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest

Das Due-Diligence-Verfahren der Wirtschaftsprüfer sei bereits abgeschlossen, so die FAZ. Die Rettungschance für BenQ Mobile stehe allerdings noch auf der Kippe, so die Zeitung unter Berufung auf nicht näher benannte Unternehmenskreise. Es bestehe eine 50-prozentige Chance, dass der Kauf zustande kommt.

Sollte der Plan des Insolvenzverwalters Prager nicht aufgehen, das Unternehmen künftig als Auftragsfertiger zu positionieren, wäre das Ende nahe. 400 Mitarbeiter sind bereits bei anderen Arbeitgebern untergekommen, für die restlichen 2.600 Beschäftigten steht eine bange Zeit bevor.

Grund für die Schwierigkeiten von BenQ Mobile ist die Einstellung weiterer Finanzhilfen des taiwanischen Mutterkonzerns BenQ im September 2006. Davon sind die Standorte München, Kamp-Lintfort und Bocholt betroffen.

Die Auffanggesellschaft des insolventen Handy-Herstellers BenQ Mobile wird von Siemens bis Ende des Jahres 2007 unterstützt. Die Mitarbeiter sollen währenddessen an andere Siemens-Bereiche vor allem intern vermittelt werden; wer nach Ablauf eines Jahres noch keine Stelle hat, erhält eine Abfindung. Bereits nach der Insolvenz im September 2006 hatte Siemens 35 Millionen Euro zugesichert, um die rund 3.000 Beschäftigten in einer Auffanggesellschaft halten zu können - allerdings nur bis Ende 2006. Dieses Programm soll nun auch im Jahr 2007 fortgeführt werden. Ziel ist es, die Mitarbeiter vor allem Siemens-intern in anderen Bereichen zu beschäftigen, wofür Siemens auch Qualifizierungsmaßnahmen bezahlen will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

      •  /