Abo
  • Services:

Spieletest: Medieval 2 - Mittelalterliche Massenschlachten

Medieval II
Medieval II
Trotz der Konzentration auf die grandios inszenierten Schlachten besteht Medieval 2 nicht nur aus Krieg und Kampf - Intrigen, Attentate, aber vor allem auch Diplomatie sind ebenfalls möglich. Es kann ein Waffenstillstand vereinbart oder Handelsbeziehungen aufgebaut werden, vor allem aber spielen die Religion und der Papst eine große Rolle: Wer selbigen auf seine Seite zieht, hat große Vorteile im Krieg; wird der Vatikan hingegen verärgert, muss man sich nicht wundern, wenn man plötzlich exkommuniziert oder selbst zum Opfer eines Kreuzzugs wird.

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Medieval II
Medieval II
Trotz zahlreicher Optionen im Strategie- und Taktikteil ist Medieval 2 sehr übersichtlich gestaltet: Das Erkennen von Truppenbewegungen auf der Weltkarte ist recht einfach, die Kommandoleiste intelligent designt. In den Massenschlachten, die oft tausende von Einheiten umfassen, kann hingegen schon mal der Überblick verloren werden - vor allem wenn an mehreren Stellen gekämpft wird. Der Pause-Modus bringt dann glücklicherweise wieder Ruhe ins Spiel. Davon abgesehen macht es immens viel Spaß, direkt ins Kriegsgetümmel hineinzuzoomen: Anstelle von gesichtslosen Klon-Armeen ist es Creative Assembly diesmal wirklich gelungen, viele individuelle Krieger und Truppenteile gleichzeitig darzustellen. Dank zahlreicher Details und glaubwürdiger Animationen sieht das Ganze immer wieder sehr beeindruckend aus, die Soundkulisse untermalt das Schlachtengetümmel zudem sehr passend. Einzig die Umgebungsgrafik hätte etwas ansehnlicher ausfallen können.

Medieval 2 ist vor allem ein Titel für Spieler mit sehr viel Freizeit - alleine die große Kampagne dauert um die 60 Stunden, abseits davon dürfen in diversen Spielmodi auch einzelne Schlachten aufgesetzt, historische Missionen erledigt oder im Online- und Lan-Modus Kriege gegen menschliche Mitspieler geführt werden; monatelange Beschäftigung ist da sichergestellt.

Fazit:
Im Vergleich zu Rome macht die Total-War-Reihe mit Medieval 2 einen Riesensprung nach vorne - die Grafik ist deutlich detaillierter, der Spielumfang gigantisch und die taktischen Möglichkeiten immens. Für Strategie-Einsteiger ist das Ganze zwar mit Sicherheit viel zu komplex, in Sachen KI hätte der Titel zudem vielleicht noch etwas mehr Boden gutmachen können. Davon abgesehen dürften Taktiker und Strategen mit diesem Mittelalter-Spektakel für die nächsten Monate bestens versorgt sein - im ohnehin an Strategie-Highlights nicht armen Weihnachtsgeschäft gehört Medieval 2 jedenfalls ganz klar zu den herausragenden Programmen.

 Spieletest: Medieval 2 - Mittelalterliche Massenschlachten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

capuchino 19. Mär 2007

So ....Das ist für Medieval 2 Da es zu diesem SPiel leider noch keine Hamachi-Server...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /