• IT-Karriere:
  • Services:

Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

160 GByte große Platte und Double-Multi-Brenner an Bord

Vom Lebensmitteldiscounter Aldi gibt es Mitte Dezember 2006 wieder ein Medion-Notebook - diesmal ist der Zähler der Modellbezeichnung auf 98000 heraufgeschnellt. Es handelt sich bei dem Notebook um ein mit Intels Core Duo T2050 (1,60 GHz, 2 MByte L2 Cache, 533 MHz FSB) ausgestattetes Gerät mit 15,4-Zoll-Breitbild-LCD, welches wiederum die Standardauflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1,6-GHz-Prozessor steckt auf einem Mainboard mit Intels 945-PM-Chipsatz. Auf seinen zwei Speicherbänken sitzen insgesamt 1 GByte DDR2-SDRAM. Das Display wird mit einem Nvidia-Grafikchip vom Typ GeForce Go 7400 mit 64 MByte eigenem Grafikspeicher angesteuert. Der Chip kann insgesamt 256 MByte Hypermemory, also auch zusätzlich zu seinem eigenen Speicher einen Teil des Hauptspeichers, adressieren.

Aldi MD 98000
Aldi MD 98000
Inhalt:
  1. Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro
  2. Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

Das neue Aldi-Notebook kommt mit einer 160-GByte-Festplatte von Seagate daher, die mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet und einen 8 MByte großen Cache aufweist. Der eingebaute DVD-Brenner beschreibt neben DVD-R, DVD+/-R9 (Double Layer), DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, CD-R und CD-RW auch DVD-RAM. Ein Speicherkartenleser für SD-Card, MMC, und Memory Stick (Pro) ist ebenfalls integriert.

Neben einem VGA-Ausgang zur Ansteuerung eines externen Monitors bietet das Notebook auch einen Fernsehausgang inklusive Component Video-out. Zu den weiteren Schnittstellen zählen ein Express-Card/54-Schacht sowie eine Fast-Ethernet-, eine Firewire400- und drei USB-2.0-Schnittstellen. Neben analogem Stereo- und Raumklang wird auch digitaler Sound (SPDIF) ausgegeben. Zusätzlich zu Modem und WLAN mit 54 MBit/s (IEEE 802.11b/g mit Intels Wireless 3945ABG) bietet das MD 98000 keine weiteren Anschlüsse wie Bluetooth oder Infrarot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

blub 18. Dez 2006

Und gäbe es diese engagieren Menschen nicht, dann müssten alle Windoof benutzen. Ich hab...

truurig 12. Dez 2006

Ich kann mitdem Spiegel leben... aber werviel unterwegs is wahrscheinlich weniger... ich...

MrAldi 12. Dez 2006

Einfach mal ne Mail an die zuständige ALDI-Zentrale (idealerweise mit Scan vom Kaufbeleg...

der mit dem... 11. Dez 2006

bevor ihr euch bekloppt sucht: einfach mal ein beispiel: R55-T5500 Cemro ist zwar...

ksjksdj 11. Dez 2006

und Akkulaufzeit? Dann vielleicht noch ein Wort zur Displayqualität. Alles andere ist bei...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /