Abo
  • Services:

Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

160 GByte große Platte und Double-Multi-Brenner an Bord

Vom Lebensmitteldiscounter Aldi gibt es Mitte Dezember 2006 wieder ein Medion-Notebook - diesmal ist der Zähler der Modellbezeichnung auf 98000 heraufgeschnellt. Es handelt sich bei dem Notebook um ein mit Intels Core Duo T2050 (1,60 GHz, 2 MByte L2 Cache, 533 MHz FSB) ausgestattetes Gerät mit 15,4-Zoll-Breitbild-LCD, welches wiederum die Standardauflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1,6-GHz-Prozessor steckt auf einem Mainboard mit Intels 945-PM-Chipsatz. Auf seinen zwei Speicherbänken sitzen insgesamt 1 GByte DDR2-SDRAM. Das Display wird mit einem Nvidia-Grafikchip vom Typ GeForce Go 7400 mit 64 MByte eigenem Grafikspeicher angesteuert. Der Chip kann insgesamt 256 MByte Hypermemory, also auch zusätzlich zu seinem eigenen Speicher einen Teil des Hauptspeichers, adressieren.

Aldi MD 98000
Aldi MD 98000
Inhalt:
  1. Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro
  2. Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

Das neue Aldi-Notebook kommt mit einer 160-GByte-Festplatte von Seagate daher, die mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet und einen 8 MByte großen Cache aufweist. Der eingebaute DVD-Brenner beschreibt neben DVD-R, DVD+/-R9 (Double Layer), DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, CD-R und CD-RW auch DVD-RAM. Ein Speicherkartenleser für SD-Card, MMC, und Memory Stick (Pro) ist ebenfalls integriert.

Neben einem VGA-Ausgang zur Ansteuerung eines externen Monitors bietet das Notebook auch einen Fernsehausgang inklusive Component Video-out. Zu den weiteren Schnittstellen zählen ein Express-Card/54-Schacht sowie eine Fast-Ethernet-, eine Firewire400- und drei USB-2.0-Schnittstellen. Neben analogem Stereo- und Raumklang wird auch digitaler Sound (SPDIF) ausgegeben. Zusätzlich zu Modem und WLAN mit 54 MBit/s (IEEE 802.11b/g mit Intels Wireless 3945ABG) bietet das MD 98000 keine weiteren Anschlüsse wie Bluetooth oder Infrarot.

Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

blub 18. Dez 2006

Und gäbe es diese engagieren Menschen nicht, dann müssten alle Windoof benutzen. Ich hab...

truurig 12. Dez 2006

Ich kann mitdem Spiegel leben... aber werviel unterwegs is wahrscheinlich weniger... ich...

MrAldi 12. Dez 2006

Einfach mal ne Mail an die zuständige ALDI-Zentrale (idealerweise mit Scan vom Kaufbeleg...

der mit dem... 11. Dez 2006

bevor ihr euch bekloppt sucht: einfach mal ein beispiel: R55-T5500 Cemro ist zwar...

ksjksdj 11. Dez 2006

und Akkulaufzeit? Dann vielleicht noch ein Wort zur Displayqualität. Alles andere ist bei...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /