Abo
  • Services:

Funkübertragung mit 6 GBit/s

CSIRO will 12 GBit/s im Bereich von 85 GHz übertragen

Forscher der australischen "Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation" (CSIRO) haben über eine drahtlose Punk-zu-Punkt-Verbindung Daten mit 6 GBit/s übertragen. Dabei erreichten sie mit 2,4 Bit/s/Hz die bislang höchste erreichte Effizienz.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuletzt hatte CSIRO auf rechtlichem Terrain auf sich aufmerksam gemacht. Die australische Forschungseinrichtung beansprucht Patentrechte auf drahtlose Datenübertragungen nach den 802.11a/g-Standards und hatte den WLAN-Hersteller Buffalo Technology erfolgreich vor einem texanischen Gericht verklagt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Die Australier kündigten an, die drahtlose Datenverbindung über eine Strecke von 250 m mit der gleichzeitigen Übertragung von 16 Video-Streams in DVD-Qualität zu demonstrieren. Allerdings benötigt dies nur etwa ein Viertel der Kapazität, die die Verbindung bietet.

Für Jay Guo, Direktor des Wireless Technologies Laboratory der CSIRO, ist die aktuelle Demonstration aber nur ein erster Schritt hin zu einer drahtlosen Direktverbindung mit 12 GBit/s. Die Technik arbeitet im Bereich von 85 GHz und soll Glasfaserleitungen in städtischen oder schwer zugänglichen Gebieten ersetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Hans vom Walde 12. Dez 2006

Wir essen die Kühe einfach auf - pupsen damit das CO2 durch das Ozonloch und bauen unsere...

quak 11. Dez 2006

Bitte für was genau brauchst du denn 100G und wieso reichen 6 nicht aus? Weist du...

waer 11. Dez 2006

Hallo, ich bin erstaunt, dass hier von 250 Meter die Rede ist. Da wir bei 150 GHz nur...

SXC 10. Dez 2006

du bist eine toller Hecht und Blitzmerker ...

Daueränasthesie... 09. Dez 2006

In Standorten in Deutschland gibt es auch zahlreiche erfolgreiche Multi-GBit...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /