Shooter-Hoffnung "Crysis" auf unbestimmte Zeit verschoben

Neuer Termin steht noch nicht fest

Das bisher für das erste Quartal 2007 erwartete Spiel Crysis des deutschen Studios Crytek verspätet sich. Dies gab Crytek-Gründer Cevat Yerli in einem Forenbeitrag bekannt. Er nannte dabei auch noch keinen neuen Termin.

Artikel veröffentlicht am ,

Was Yerli im offiziellen Forum inCrysis sagte, erinnert an die "When it's done"-Politik von id Software: "Crytek und EA können noch keinen festen Termin nennen." Über den Spiele-Riesen EA soll Crysis vertrieben werden, der Vorgänger "Far Cry" erschien noch bei Ubisoft.

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Man habe sich, so Yerli weiter, ein bisschen Extra-Zeit für die Entwicklung genommen, um die eigenen hochgesteckten Ziele bei der Qualität des Titels zu erreichen. Crysis gilt als einer der am heißesten erwarteten Ego-Shooter und soll bei Grafik und Handlungsfreiheit Maßstäbe setzen. Als eines der ersten Spiele soll es die Möglichkeiten von DirectX 10 voll ausschöpfen. Dennoch, so Cevat Yerli, arbeite man im Moment auch an der Unterstützung für schwächere PC-Hardware. Auch am Multiplayer-Modus von Crysis gibt es noch viel zu tun, gibt der Firmengründer in seinem Forum an. Dabei lege man besonderen Wert auf Möglichkeiten für Modifikationen und Unterstützung für die Community der Computerspieler.

Cevat Yerli hatte in der vorvergangenen Woche in der Sendung Focus TV gedroht, sein Unternehmen würde Deutschland den Rücken kehren, wenn Crysis von einem Verbot von Computerspielen erfasst werden würde. Wie Focus TV in dem Beitrag auch angab, arbeiten derzeit 130 Menschen an Crysis, die Entwicklungskosten sollen 20 Millionen Euro betragen. In seinem aktuellen Forenbeitrag stellte Yerli jedoch keine Verbindung zwischen der Diskussion um so genannte "Killerspiele" und der Verspätung von Crysis her.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

wolky3 08. Jul 2007

Oh, ja. Wer erinnert sich nicht an das fantastische U-Boot-Spektakel Silent Sieder? Oder...

deus-ex 15. Dez 2006

Junge. Das spiel startet erst gar nciht wenn DX 10 nicht installiert ist. Und wenn du es...

deus-ex 15. Dez 2006

Denn DX10 und somit Vista kommt eh erst ende Januar und dann läuft es ja wie von MS...

Hellseher 11. Dez 2006

...DirectX 10!!!!111elf

ThadMiller 11. Dez 2006

Das wär dann nicht mehr "grau" sondern "schwarz". Bzw. die Politiker erfinden das Wort...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /