Abo
  • Services:

BitTorrent kauft µTorrent

Schlanker BitTorrent-Client µTorrent als Basis für neue Applikationen

µTorrent gilt als sehr effizienter und schlanker BitTorrent-Client mit einer sehr aktiven Community. Genau aus diesem Grund übernimmt BitTorrent das Unternehmen dahinter.

Artikel veröffentlicht am ,

Man wolle die effiziente BitTorrent-Implementierung von µTorrent und dessen überzeugende Benutzerschnittstelle mit BitTorrents Expertise in Sachen Netzwerkprotokolle vereinen, schreiben BitTorrent-Erfinder Bram Cohen und µTorrent-Entwickler Ludvig (Ludde) Strigeus im µTorrent-Forum. Letztendlich soll so der beste BitTorrent-Client entstehen, so die beiden.

Für die µTorrent-Community soll sich dabei nicht viel ändern, zumindest nicht im ersten Schritt. Die µTorrent-Website soll bleiben wie sie ist, samt ihrer Foren. µTorrent selbst soll weiterentwickelt werden und der Code auch in andere Applikationen einfließen, vor allem dort, wo schneller und schlanker Code gefragt ist, wie beispielsweise im Embedded-Bereich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

hakre 10. Dez 2006

Öhm, wenn mich nicht alles täuscht fallen Computerprogramme selber unter das Urhg. Das...

gollumm 09. Dez 2006

Das ist ja löblich, nur was hat das mit P2P zu tun?

randerscheinung 08. Dez 2006

das problem ist nur, dass neue features die evtl für BitTorrent entwickelt werden dann...

Nath 08. Dez 2006

Ich habe sowieso schon immer den offiziellen Bittorrent Client verwendet. Wenn die jetzt...

core2 08. Dez 2006

dann gibts bald: utorrent-light (kT)


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /