• IT-Karriere:
  • Services:

BitTorrent kauft µTorrent

Schlanker BitTorrent-Client µTorrent als Basis für neue Applikationen

µTorrent gilt als sehr effizienter und schlanker BitTorrent-Client mit einer sehr aktiven Community. Genau aus diesem Grund übernimmt BitTorrent das Unternehmen dahinter.

Artikel veröffentlicht am ,

Man wolle die effiziente BitTorrent-Implementierung von µTorrent und dessen überzeugende Benutzerschnittstelle mit BitTorrents Expertise in Sachen Netzwerkprotokolle vereinen, schreiben BitTorrent-Erfinder Bram Cohen und µTorrent-Entwickler Ludvig (Ludde) Strigeus im µTorrent-Forum. Letztendlich soll so der beste BitTorrent-Client entstehen, so die beiden.

Für die µTorrent-Community soll sich dabei nicht viel ändern, zumindest nicht im ersten Schritt. Die µTorrent-Website soll bleiben wie sie ist, samt ihrer Foren. µTorrent selbst soll weiterentwickelt werden und der Code auch in andere Applikationen einfließen, vor allem dort, wo schneller und schlanker Code gefragt ist, wie beispielsweise im Embedded-Bereich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

hakre 10. Dez 2006

Öhm, wenn mich nicht alles täuscht fallen Computerprogramme selber unter das Urhg. Das...

gollumm 09. Dez 2006

Das ist ja löblich, nur was hat das mit P2P zu tun?

randerscheinung 08. Dez 2006

das problem ist nur, dass neue features die evtl für BitTorrent entwickelt werden dann...

Nath 08. Dez 2006

Ich habe sowieso schon immer den offiziellen Bittorrent Client verwendet. Wenn die jetzt...

core2 08. Dez 2006

dann gibts bald: utorrent-light (kT)


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /