Abo
  • Services:

Test: Nintendo Wii - Die neue Wunder-Konsole?

Twilight Princess
Twilight Princess
Ein Wermutstropfen ist vielleicht, dass es immer noch keine Sprachausgabe gibt - mehr als ein paar Lautgeräusche sind nicht zu vernehmen, ansonsten müssen weiterhin alle Dialoge gelesen werden. Da dies aber schon immer so war, werden es die meisten wohl verschmerzen können. Optisch ist das Ganze dafür klar besser als alles, was man auf dem Gamecube zu Gesicht bekam - wenn auch zugegebenermaßen nicht unbedingt ein Quantensprung festzustellen ist.

Stellenmarkt
  1. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Twilight Princess
Twilight Princess
Die größte Frage vorab war natürlich, inwiefern sich Zelda mit Wii-Mote und Nunchuk steuern lassen würde. Die Antwort lautet: Ganz einfach. Per Nunchuk wird gelaufen und die Kamera zentriert, mit dem A-Knopf auf der Wiimote je nach Situation die gerade passende Aktion ausgeführt - etwa geredet, eine Tür geöffnet oder eine Melodie auf einem Grashalm gespielt, mit der sich Tiere anlocken lassen. Das Schwert wird einfach durch leichtes Schütteln der Wiimote gezückt und durch seitliche Bewegungen selbiger geführt, per Schütteln des Nunchuks hingegen wird zur mächtigen Wirbelattacke ausgeholt.

Twilight Princess
Twilight Princess
Auch die meisten anderen Aktivitäten - Angeln, Bogenschießen und Ähnliches mehr - sind durch das Ausrichten oder Hochziehen des Controllers sehr einfach zu handhaben. Es spricht für die Entwickler, dass fast nie groß über die Bedienung nachgedacht werden muss, sondern im Grunde immer ganz intuitiv die richtigen Bewegungen durchgeführt werden.

Da "The Twilight Princess" auch in spielerischer Hinsicht über jeden Zweifel erhaben ist und wieder einmal Maßstäbe in puncto Stimmung, Umfang, Game-Design setzt, sollte somit wirklich kein Wii-Besitzer diesen Titel verpassen.

 Test: Nintendo Wii - Die neue Wunder-Konsole?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 2,50€
  3. 5,99€
  4. (-82%) 5,50€

wii master 22. Aug 2009

bist du auch sicher dass die lüftungschlitze nicht irgentwie blockiert sind? wenn nichgt...

lillili hatn prob 13. Feb 2007

der Stärkere gewinnt xD weil du ne wii um 8 kaufst bist du stark xD bist ein Volksheld...

lôôl 13. Feb 2007

sieht nice aus aber ohne hd-tv sinnlos

mhhh k 13. Feb 2007

ja aber der einer xbox 360 oder ps3 findest du angemessen? nee wahrcheinlich nicht aber...

HyDr0x 03. Jan 2007

Als ich am 8. im MEdiamarkt und Saturn war wurde mir gesagt das die noch nicht ma die...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
    Mobile Bezahldienste
    Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

    Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
    Von Andreas Maisch

    1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
    2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
    3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

      •  /