Abo
  • Services:

Test: Nintendo Wii - Die neue Wunder-Konsole?

Twilight Princess
Twilight Princess
The Legend of Zelda: Twilight Princess

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Das wichtigste Spiel zum Wii-Launch ist natürlich The Legend of Zelda: Twilight Princess - was sich auch schon daran ablesen lässt, dass in den USA mehr als 75 Prozent der Wii-Käufer diesen Titel zusammen mit der Konsole erworben haben. Zelda stellt ohnehin seit Jahren eine der erfolgreichsten und besten Videospielreihen dar, mit Twilight Princess - das übrigens auch für Nintendos Gamecube erscheint - haben sich Shigeru Myamoto und seine Entwickler aber tatsächlich noch mal selbst übertroffen.

Twilight Princess
Twilight Princess
Das grundsätzliche Gameplay ist dabei nicht viel anders als in früheren Zelda-Versionen: In der Rolle eines jungen Helden namens Link hält man sich die erste Zeit im eigenen Heimatdorf auf, lernt Dorfbewohner kennen, erfüllt kleinere Aufgaben, gelangt in den Besitz eines Schwertes und eines Pferdes - und erhält dann plötzlich den Auftrag, eine immens wichtige Mission auszuführen. In diesem Fall geht es um dunkle Schatten, die das Fantasy-Reich Hyrule ins Verderben zu stürzen drohen und eine düstere Parallelwelt erschaffen; und natürlich bleibt es fast ganz alleine an Link hängen, die Weltordnung wieder herzustellen.

Twilight Princess
Twilight Princess
Wie gewohnt muss sich Link wieder durch zahlreiche Dungeons und Tempel kämpfen, diverse Logikrätsel lösen, Labyrinthe durchstöbern, Schatztruhen finden und Gefechte führen; vor allem die Bosskämpfe, die am Ende jedes Dungeons warten, sind fordernder als je zuvor. Neu ist allerdings, dass sich Link hin und wieder - immer beim Betreten der Parallelwelt - in einen Wolf verwandelt und dann natürlich andere Fähigkeiten besitzt - aber eben auch längst nicht so frei in seinen Aktionen ist. Und natürlich gibt es auch diverse Aufgaben, die ein Zusammenspiel aus beiden Welten erfordern - zusammen mit der vielschichtigen, spannenden Story, in deren Verlauf auch bekannte Gesichter wie Ganondorf oder Prinzessin Zelda auftauchen, ist also für viel Spannung gesorgt.

Die Entwickler haben diesmal darauf Wert gelegt, Zelda erwachsener und reifer zu gestalten; das Ganze geht, passend zur düsteren Geschichte, ein gutes Stück weg vom Knuddel-Look. Trotzdem werden Zelda-Fans all das wiederfinden, was die Vorgänger schon zu etwas Besonderem machte - angefangen bei der tollen Atmosphäre bis hin zu den typischen Sounds und dem konstant ansteigenden, aber immer fair bleibenden Schwierigkeitsgrad.

 Test: Nintendo Wii - Die neue Wunder-Konsole?Test: Nintendo Wii - Die neue Wunder-Konsole? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

wii master 22. Aug 2009

bist du auch sicher dass die lüftungschlitze nicht irgentwie blockiert sind? wenn nichgt...

lillili hatn prob 13. Feb 2007

der Stärkere gewinnt xD weil du ne wii um 8 kaufst bist du stark xD bist ein Volksheld...

lôôl 13. Feb 2007

sieht nice aus aber ohne hd-tv sinnlos

mhhh k 13. Feb 2007

ja aber der einer xbox 360 oder ps3 findest du angemessen? nee wahrcheinlich nicht aber...

HyDr0x 03. Jan 2007

Als ich am 8. im MEdiamarkt und Saturn war wurde mir gesagt das die noch nicht ma die...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /