Abo
  • Services:

Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro

3 Bilder/Sekunde und 20 Stück RAW+JPEG-Aufnahmen hintereinander

Fujifilm hat weitere Informationen zu seiner digitalen Spiegelreflexkamera FinePix S5 Pro mitgeteilt. Bislang war wenig über das Modell bekannt, dessen Entwicklung zur Photokina 2006 angekündigt wurde. Die Kamera löst die FinePix S3 Pro ab und ist mit einem 12-Megapixel-CCD-Sensor von Fuji ausgerüstet. Durch die Einteilung in 6,17 Millionen S-Pixel (für normale Bildinformationen) und die gleiche Anzahl so-genannter R-Pixel (für besonders helle Bildbereiche) soll ein hoher Dynamikumfang erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera besitzt ein Nikon-F-Bajonett und kann Nikkor-AF-D/G- und AF-S-Objektive dieses Herstellers nutzen. Die Kamera soll Lichtempfindlichkeiten bis zu ISO 3.200 erlauben. Durch den neuen Low-Pass-Filter sollen sowohl Moiré-Effekte als auch Bildrauschen reduziert werden, teilte der Hersteller mit. Bei der aktiven Rauschreduktion hilft natürlich auch ein Bildverarbeitungsprozessor.

Inhalt:
  1. Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro
  2. Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro

Fujifilm S5Pro
Fujifilm S5Pro
Die Gewichtung der S-und R-Pixel des Kamerasensors kann der Fotograf erstmalig selbst festlegen. Neben einer Automatik-Einstellung gibt es sechs Voreinstellungen. Je Einstellung wird das Bild, das von den R-Pixeln erzeugt wird, mehr oder weniger stark gewichtet.

Die so genannte "Brennweitenverlängerung", die durch den im Vergleich zu 35-mm-Kleinbild deutlich kleineren Sensor mit 23 x 15,5 mm Größe entsteht, entspricht dem Faktor 1,5. Das 2,5-Zoll-Display soll eine Auflösung von 230.000 Pixeln erreichen. Für die Farbwiedergabe gibt es fünf verschiedene Einstellungen in der Kamera - so soll die Charakteristik diverser Filme ermöglicht werden. Der "Fujichrome"-Modus soll beispielsweise die besonders leuchtenden Farben des Fujichrom-Dia-Films simulieren.

Die FinePix S5 Pro speichert RAW- und JPEG-Daten gleichzeitig mit einer maximalen Auflösung von 4.256 x 2.848 Pixeln. Sie kann vom PC und Mac aus ferngesteuert werden und arbeitet mit elf Autofokus-Messfeldern. Die Kamera erreicht Verschlusszeiten von 1/8.000 bis 30 Sekunden und weist eine Blitz-Synchronisation bis 1/250 Sekunde auf. Der Verschluss soll bis zu 100.000 Auslösevorgänge aushalten, bevor er überholt werden muss.

Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

lumbar 09. Dez 2006

Ich weiß ja nicht, in wie weit du Ahnung vom Fotografieren hast, aber 12MP sind bereits...

kendon 08. Dez 2006

sorry, da fehlt ein "schuetzt".

Freedolin 08. Dez 2006

Dass der Sensor taugt, hat er in der S3 Pro schon bewiesen. Mich enttäuscht nur ein...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /