Abo
  • Services:

Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro

Der integrierte Blitz arbeitet mit Leitzahl 12 und ist für Objektive ab 20 mm Brennweite geeignet. Dazu kommt ein Zubehörschuh für den externen Blitz. Serienaufnahmen sind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3 Bilder/Sekunde möglich. Der Pufferspeicher reicht bei niedrigster JPEG-Kompression und gleichzeitiger RAW-Aufnahme für 20 Bilder hintereinander. Danach wird eine Speicherpause nötig sein. Der Puffer reicht bei ausschließlichen RAW-Aufnahmen ohne JPEGs für 24 Aufnahmen aus.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Fujifilm S5Pro
Fujifilm S5Pro
Die Kamera verfügt als erste digitale Spiegelreflexkamera über eine Gesichtserkennung. Auf Wunsch werden bis zu zehn Gesichter erkannt. Die Kamera versucht, auf diese scharf zu stellen und die Belichtung so auszurichten, dass die Gesichter richtig belichtet sind. Die erkannten Gesichter kann die Kamera im Display anzeigen und umrahmen.

Außerdem verfügt sie über eine 3D-Matrix-Belichtungsmessung, mittenbetonte Messung und Spotmessung. Sie bietet vier Belichtungsprogramme (AE-Multiprogrammautomatik, AE-Blendenautomatik, AE-Zeitautomatik und manuelle Belichtung) und verschiedene Möglichkeiten für den Weißabgleich.

Die Kamera bietet als Diebstahlschutz und auch für diejenigen, die nicht wollen, dass Dritte Einstellungen ändern, eine dreistufige Funktionssperre mit Passwortschutz. Die S5 Pro speichert auf Compact-Flash-Karten vom Typ I/II und auf Microdrives. Die Stromversorgung erfolgt mittels Lithium-Ionen-Akkus. Eine Ladung soll für ca. 400 Aufnahmen ausreichen. Wie die angekündigte Kommentarfunktion per optionalen Barcode-Scanner konkret funktioniert, teilte der Hersteller noch nicht mit.

Das Gehäuse der Kamera, das auf einer Magnesium-Legierungskonstruktion basiert, ist spritzwassergeschützt und stoßfest. Die FinePix S5 Pro misst 147 x 113 x 74 mm bei einem Leergewicht von 830 Gramm. Die S5 Pro soll im Februar 2007 erscheinen. Den Preis hält Fujifilm noch unter Verschluss.

 Fujifilm lüftet Geheimnisse um 12-Megapixler FinePix S5 Pro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,99€
  3. (-71%) 12,99€
  4. 13,99€

lumbar 09. Dez 2006

Ich weiß ja nicht, in wie weit du Ahnung vom Fotografieren hast, aber 12MP sind bereits...

kendon 08. Dez 2006

sorry, da fehlt ein "schuetzt".

Freedolin 08. Dez 2006

Dass der Sensor taugt, hat er in der S3 Pro schon bewiesen. Mich enttäuscht nur ein...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /