Abo
  • Services:

Linux-Kernel 2.6.20 unterstützt die PlayStation 3

Patches von Sony wurden in Entwicklungszweig aufgenommen

Linus Torvalds hat Patches von Sony Computer Entertainment in den Linux-Kernel aufgenommen, womit die nächste stabile Version 2.6.20 die Spielekonsole PlayStation 3 (PS3) direkt unterstützt. Mit einem von Sony bereitgestellten Bootloader ist die Installation eines weiteren Betriebsystems auf der PS3 möglich. Allerdings darf der Linux-Kernel nicht die komplette Hardware direkt ansprechen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit der "Open Platform" ermöglicht Sony die Installation eines weiteren Betriebssystems auf der PlayStation 3. Hierfür sind der von Sony angebotene "Other OS Installer" sowie ein Bootloader vom jeweiligen Betriebssystem-Anbieter nötig. Patches für den Linux-Kernel 2.6.16 und 2.6.19 sowie Linux-Programme veröffentlichte Sony bereits zuvor auf der Webseite Powerdeveloper.org. Die kommerzielle Linux-Distribution Yellow Dog nutzt diese beispielsweise in ihrem Linux-Kernel 2.6.16.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Im Rahmen der Entwicklung an der nächsten Kernel-Version 2.6.20 hat Linus Torvalds Sonys Patches nun auch in den offiziellen Kernel integriert. Dabei gewährt Sony den Zugriff auf die Hardware allerdings nur über einen Hypervisor, virtualisiert sie also. Zwar sollen Schnittstellen wie Bluetooth, Netzwerk und WLAN direkt zugänglich sein, die Nutzung des Grafikchips unterbindet Sony so hingegen. Da nur ein Framebuffer zur Verfügung steht, kann weder 2D- noch 3D-Hardwarebeschleunigung genutzt werden.

Durch die Aufnahme der Patches in den offiziellen Kernel sollte sich prinzipiell jede für PowerPC verfügbare Linux-Distribution im Zusammenspiel mit dem Linux-Kernel 2.6.20 auf der PS3 einrichten lassen. IBM bietet Entwicklern ein Cell-SDK an, damit diese ihre Programme für den Cell-Prozessor optimieren können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 16,99€

irf 16. Sep 2008

hey kannst du mir weiterhelfen? auf meinem ps3 kann ich viele seiten nicht aufmachen im...

ME_Fire 08. Dez 2006

Ich denke für Games wird das keinen grossen Einfluss haben da die Spieleentwickler immer...

Abroxas 07. Dez 2006

Und ich hoffe auf den nächsten Deutsch- und Informatikkurs...

gebi 07. Dez 2006

Die TPM Features der Cell Architektur werden da sicher ein grosser Brocken werden...

bLaNG 07. Dez 2006

Jau, stimmt schon...aber ist jemandem eigentlich mal aufgefallen, das Sony die in den...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

      •  /