• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Daten von AMDs Opterons mit Quad-Core

Chinesische Webseite will Takt und Leistungsaufnahme erfahren haben

Bereits in einem halben Jahr will AMD seinen Opteron mit vier Kernen ausliefern - und nun tauchen auch die ersten Spezifikationen im Web auf. Demnach werden die neuen CPUs nicht besonders hoch getaktet, sollen teilweise aber recht sparsam sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die für gewöhnlich gut informierte Webseite HKEPC unter Berufung auf Server-Hersteller berichtet, kommen die neuen Prozessoren mit dem "Barcelona"-Core sowohl für Server als auch auch Workstations auf den Markt. AMD bleibt seinem Nummerierungsschema der Serien 1000, 2000 und 8000 dabei treu. Gemein ist allen neuen Prozessoren, dass sie - wie von AMD bereits bestätigt - mit 512 KByte L2-Cache pro Kern und einem gemeinsam genutzten L3-Cache von 2 MByte ausgestattet sein werden.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Eine Sonderstellung nehmen aber die neuen 1.000er-CPUs ein, die für den Sockel AM2+ erscheinen werden. Sie können als AMDs einzige Vierkerner mit DDR-2-800 umgehen und dürften auch die Basis für die versprochenen Upgrades für die Quad-FX-Plattform sein. Von 2,1 bis 2,5 GHz sollen sie in 100-MHz-Schritten erscheinen und zwischen 95 und 120 Watt elektrischer Leistung aufnehmen.

Stromsparender ist die neue "HE"-Variante der Serien 2000 und 8000. Hier sind bei 1,9 oder 2,0 GHz nur 68 Watt gefordert, es werden aber auch nur DDR-2-667-Speicher unterstützt. Diesen Speichertyp und auch die Eignung für den "Socket F" bringen auch die schnelleren Server-Prozessoren derselben Serien mit. Sie benötigen von 2,1 bis 2,3 GHz rund 95 Watt, bei 2,4 oder 2,5 GHz dann 120 Watt. So sich diese Daten in der Realität niederschlagen, hat AMD Wort gehalten und kann Vier-Kern-Upgrades bei gleich bleibender Kühlleistung anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

AMD 27. Mär 2007

AMD = BEST


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /