Abo
  • Services:

Instant Messaging - Lotus Sametime nimmt Kontakt auf

IBMs Instant Messenger kooperiert mit Google, AOL und Yahoo

Die von IBM angebotene Instant-Messenger-Lösung Lotus Sametime kann ab sofort mit Nutzern von Google Talk und dem AOL Instant Messenger in Kontakt treten. In Kürze soll auch ein Datenaustausch mit Anwendern des Yahoo Messengers möglich sein. Nachdem Microsoft und Yahoo ihre Instant-Messaging-Netze kürzlich zusammengeschaltet haben, ist dies ein weiterer Schritt, die bisherigen proprietären Instant-Messaging-Netze aus ihrer Isolation zu holen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort sollen Nutzer von Lotus Sametime und Anwender von Google Talk sowie dem AOL Instant Messenger (AIM) miteinander per Instant Messaging Kontakt aufnehmen können. Dies deckt das Senden sowie Empfangen von Nachrichten und das Einsehen des Online-Status ab. Natürlich können auch Kontakte des jeweils anderen Netzes hinzugefügt werden.

Wann die Kopplung von Lotus Sametime mit dem Yahoo Messenger erfolgt, ist derzeit nicht bekannt. Fest steht bislang nur, dass dies in den "kommenden Wochen" geschehen soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Zoomata 15. Dez 2006

SimpLite ist Freeware, verschlüsselt vor dem Abschicken mit AES128 Bit und geht mit jedem...

Haplo 07. Dez 2006

Seit ein paar Monaten... Jepp - genau das. Aber nur mit den aktuellsten Versionen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /