• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Alpha von Ubuntu 7.04 verfügbar

Linux-Distribution soll im April 2007 fertig sein

Die Ubuntu-Entwickler haben eine erste Alpha-Version von "Feisty Fawn" veröffentlicht. Damit gibt es zumindest schon eine Vorschau auf die nächste Version der Ubuntu-Distribution, wenngleich bis zum geplanten Erscheinungstermin im April 2007 noch einige Änderungen anstehen. Ubuntu nutzt unter anderem eine neue GNOME-Version.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Basis für Herd 1, wie die erste Alpha-Version heißt, bildet der Linux-Kernel 2.6.19. Die fertige Version von Ubuntu 7.04 wird jedoch voraussichtlich den Kernel 2.6.20 einsetzen. Die Entwickler glichen ihre Distribution außerdem erneut mit Debian ab, so dass neben neuen Paketversionen auch neue Anwendungen ihren Weg in Ubuntu gefunden haben. In Ubuntu selbst ist nun GNOME 2.17 enthalten, die aktuelle Entwicklungsversion der Desktop-Oberfläche, die im März 2007 stabil sein soll.

Stellenmarkt
  1. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  2. Lidl Digital, Berlin

Kubuntu hingegen nutzt in der Alpha-Version KDE 3.5.5, das auch schon in der aktuellen Kubuntu-Version 6.10 enthalten ist. In Kubuntu 7.04 sollen aber noch neue KDE-Versionen Einzug halten, so dass die fertige Version beispielsweise mit KDE 3.5.6 erscheinen könnte. KDE 4 wird nicht als Desktop enthalten sein, für Entwickler und Tester wird Kubuntu jedoch einen Entwicklerschnappschuss mitbringen. Zudem nutzt Kubuntu nun den im Rahmen des OpenSuse-Projektes entwickelten KNetwork-Manager zur Einrichtung drahtgebundener und -loser Netzwerke.

Die Alpha-Version ist wie immer für Tester und nicht für den Einsatz auf Produktivsystemen gedacht. Ubuntu 7.04 soll in einer ersten Beta-Version am 22. März 2007 erscheinen, die fertige Version ist für den 19. April 2007 geplant. Unter anderem sollen weitere Multimedia-Funktionen in die Distribution integriert werden.

Ubuntu, Kubuntu und Edubuntu stehen allesamt als Alpha-Version zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Director84 13. Jan 2007

Naja, rockstable ist anders. Speziell mit Treibern und USB-Massenspeichern gibt es...

e 01. Jan 2007

test

DerHesse 09. Dez 2006

Mein Beitrag wurde mit der Tastatur geschrieben :) Gott sei Dank, FF2.0 kann auch unter...

EMP3ROR 07. Dez 2006

Ich benutze auch schon Beryl. Es gibt noch ein paar kleinere Bugs, aber die stören mich...

Nemesis2 07. Dez 2006

Wenn ich auf Vista schiele sehe ich irgendwie auch nur peinliche 3D Effekte... Die haben...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /