Abo
  • Services:

Neuer Ethernet-Standard soll 100 GBit/s erreichen

IEEE nimmt Arbeit an neuer Spezifikation auf

Über Glasfasern soll bis zum Jahr 2010 ein Ethernet-Netzwerk bis zu 100 Gigabit pro Sekunde übertragen können. Das "Institute of Electrical and Electronics Engineers" (IEEE) hat dafür eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die auch schon erste Erfolge vorweisen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit der Mitte des Jahres 2006 forscht die Arbeitsgruppe "802.3 Higher Speed Study Group" (HSSG) an schnelleren Varianten von Ethernet, das bisher über Glasfasern bis zu 10 GBit/s erreicht. In einer am 6. Dezember 2006 abgehaltenen Telefonkonferenz wurden auch erste Versuche demonstriert: So gelang es über ein bestehendes Glasfasernetz von 2.000 Kilometern Daten mit 100 GBit/s zu übertragen. Auf der physikalischen Ebene an den Endpunkten wurden dabei bisherige Ethernet-Technologien verwendet, obwohl die Übertragung über mehrere Fasern verteilt lief. Die Kompatibilität mit bisherigen 802.3-Standards ist auch oberstes Ziel der Entwicklung.

Die bisherigen Tests stimmen die HSSG optimistisch. So sagte auch der Leiter der Arbeitsgruppe, John D'Ambrosia, gegenüber dem US-Magazin Network World, dass man bisherige Ideen wie eine Beschränkung auf 40 GBit/s verworfen habe. Mitte 2007 will die IEEE eine formale "Task Force" für 100 GBit/s einrichten, die als Ziel die Übertragung mit der angepeilten Geschwindigkeit über knapp 10 Kilometer hat. Mit einer Verabschiedung eines Standards rechnet D'Ambrosia bis spätestens 2010.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 915€ + Versand

JaNeeIsKlaar 10. Apr 2007

Nagut, das mag für deine Stereo Anlage wohl zutreffen, aber hier spricht man von...

JackTF 07. Dez 2006

Vielleicht kann ich da helfen: Die Antwortzeit hängt nicht von der...

nemesis 07. Dez 2006

Was verstehst du unter Durchsatz? Das die Router für Endverbraucher oft per Software...

~The Judge~ 07. Dez 2006

Nur Profis hier! *rülps* *lall*

:-) 07. Dez 2006

Wenn der "Sender" mitmacht... :-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /