Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft schielt auf Grafik-Designer

Expression Studio kommt in Form von vier Programmen

Mit dem Softwarepaket Expression Studio will Microsoft vor allem Grafikanwender und HTML-Designer für sich gewinnen. Die Programmsammlung enthält einen Webeditor, ein Programm zur Bearbeitung von Vektor- und Bitmap-Grafiken, ein Animationswerkzeug nach Flash-Manier und eine Datenverwaltungsapplikation. Drei der vier Produkte wurden in neuen Vorabversionen veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das für das zweite Quartal 2007 geplante Expression Studio umfasst die Applikationen Web, Blend, Design und Media, um einen Großteil an Funktionen für Grafik-Designer abzudecken. Erstmals wurden drei der vier Produkte noch mit anderen Bezeichnungen im September 2005 vorgestellt. Expression Web löst den Webeditor FrontPage ab und soll besonders gut mit CSS und XHTML klarkommen. Zudem verspricht Microsoft standardkonforme Webseiten für den FrontPage-Nachfolger.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

Als eine Art Flash-Alternative erlaubt Expression Blend die Verwendung von Vektor- und Bitmap-Grafiken und kann diese mit 3D-Inhalten, Video, Text sowie Animationen verbinden. Die fertigen Ergebnisse sollen sich etwa für die Gestaltung von Programmoberflächen nutzen lassen. Expression Design erlaubt die Kombination von Bitmap- und Vektorgrafiken und soll die von solchen Programmen üblichen Funktionen liefern.

Das ehemals als iView MediaPro bekannte Verwaltungswerkzeug (Preis 169,- Euro) kommt als Expression Media auf den Markt und dient der Verwaltung von Bild-, Ton- und Videodaten. Die einzelnen Produkte aus Expression Studio sollen auch einzeln erhältlich sein. Dies gilt aber nicht für Expression Design, das nur im Paket abgegeben wird. Expression Web wird in den USA für 299,- US-Dollar angeboten, einen Euro-Preis gab Redmond noch nicht bekannt. Zu den übrigen Produkten wurden noch keine Preise verraten.

Als Erstes soll Ende Dezember 2006 Expression Web als Final-Version erscheinen. Die übrigen drei Produkte aus der Expression-Studio-Reihe sind als neue Vorabversionen erschienen und stehen zum Ausprobieren zum Download bereit.

Mit den Expression-Produkten sollen Anwendungsentwickler und Grafikdesigner die Möglichkeit erhalten, enger zusammenzuarbeiten, indem beispielsweise die Extensible Application Markup Language (XAML), HTML und ASP.NET sowie Microsoft Visual Studio verbunden und von den Tools mit Inhalten gefüttert werden können.

Ab sofort steht zudem eine erste Vorabversion von "Windows Presentation Foundation/Everywhere" (WPF/E) zum Download bereit. Hierbei handelt es sich um ein Browser-Plug-in für den Internet Explorer, für Firefox auf Systemen mit Windows oder MacOS X sowie für Safari, um Multimedia-Dateien im Windows-Media-Format abzuspielen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

powerprost 19. Mär 2009

immer hinten nach, auch 2006

mytun zprolmnui 28. Apr 2007

tnhqgoywp ejxh kawnteup qgajekofp oeuwtsn dfpcmeln cwryt

Steve7881 11. Dez 2006

"OSS. GIMP, Scribus und Co werden immer stärker. " Ja weil sie nix anderes machen als...

graf porno 08. Dez 2006

Nö, viel einfacher: Privatanwender = Gimp, Profi = Photoshop. Wie, bzw. warum sich...

schlafmütze 07. Dez 2006

hast wohl heute den falschen fuss zum aufstehen verwendet, davon ab, verstehe ich deine...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /