Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft schielt auf Grafik-Designer

Expression Studio kommt in Form von vier Programmen

Mit dem Softwarepaket Expression Studio will Microsoft vor allem Grafikanwender und HTML-Designer für sich gewinnen. Die Programmsammlung enthält einen Webeditor, ein Programm zur Bearbeitung von Vektor- und Bitmap-Grafiken, ein Animationswerkzeug nach Flash-Manier und eine Datenverwaltungsapplikation. Drei der vier Produkte wurden in neuen Vorabversionen veröffentlicht.

Das für das zweite Quartal 2007 geplante Expression Studio umfasst die Applikationen Web, Blend, Design und Media, um einen Großteil an Funktionen für Grafik-Designer abzudecken. Erstmals wurden drei der vier Produkte noch mit anderen Bezeichnungen im September 2005 vorgestellt. Expression Web löst den Webeditor FrontPage ab und soll besonders gut mit CSS und XHTML klarkommen. Zudem verspricht Microsoft standardkonforme Webseiten für den FrontPage-Nachfolger.

Anzeige

Als eine Art Flash-Alternative erlaubt Expression Blend die Verwendung von Vektor- und Bitmap-Grafiken und kann diese mit 3D-Inhalten, Video, Text sowie Animationen verbinden. Die fertigen Ergebnisse sollen sich etwa für die Gestaltung von Programmoberflächen nutzen lassen. Expression Design erlaubt die Kombination von Bitmap- und Vektorgrafiken und soll die von solchen Programmen üblichen Funktionen liefern.

Das ehemals als iView MediaPro bekannte Verwaltungswerkzeug (Preis 169,- Euro) kommt als Expression Media auf den Markt und dient der Verwaltung von Bild-, Ton- und Videodaten. Die einzelnen Produkte aus Expression Studio sollen auch einzeln erhältlich sein. Dies gilt aber nicht für Expression Design, das nur im Paket abgegeben wird. Expression Web wird in den USA für 299,- US-Dollar angeboten, einen Euro-Preis gab Redmond noch nicht bekannt. Zu den übrigen Produkten wurden noch keine Preise verraten.

Als Erstes soll Ende Dezember 2006 Expression Web als Final-Version erscheinen. Die übrigen drei Produkte aus der Expression-Studio-Reihe sind als neue Vorabversionen erschienen und stehen zum Ausprobieren zum Download bereit.

Mit den Expression-Produkten sollen Anwendungsentwickler und Grafikdesigner die Möglichkeit erhalten, enger zusammenzuarbeiten, indem beispielsweise die Extensible Application Markup Language (XAML), HTML und ASP.NET sowie Microsoft Visual Studio verbunden und von den Tools mit Inhalten gefüttert werden können.

Ab sofort steht zudem eine erste Vorabversion von "Windows Presentation Foundation/Everywhere" (WPF/E) zum Download bereit. Hierbei handelt es sich um ein Browser-Plug-in für den Internet Explorer, für Firefox auf Systemen mit Windows oder MacOS X sowie für Safari, um Multimedia-Dateien im Windows-Media-Format abzuspielen.


eye home zur Startseite
powerprost 19. Mär 2009

immer hinten nach, auch 2006

mytun zprolmnui 28. Apr 2007

tnhqgoywp ejxh kawnteup qgajekofp oeuwtsn dfpcmeln cwryt

Steve7881 11. Dez 2006

"OSS. GIMP, Scribus und Co werden immer stärker. " Ja weil sie nix anderes machen als...

graf porno 08. Dez 2006

Nö, viel einfacher: Privatanwender = Gimp, Profi = Photoshop. Wie, bzw. warum sich...

schlafmütze 07. Dez 2006

hast wohl heute den falschen fuss zum aufstehen verwendet, davon ab, verstehe ich deine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  2. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  3. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  4. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  5. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  6. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  7. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  8. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  9. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  10. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    entonjackson | 08:06

  2. Re: Jamaika wird nicht halten

    matok | 08:06

  3. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    matok | 08:04

  4. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 08:04

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    RipClaw | 08:01


  1. 07:52

  2. 07:33

  3. 07:25

  4. 07:17

  5. 19:04

  6. 15:18

  7. 13:34

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel