PSP-Firmware 3.02 erschienen

Erneut Sicherheitslücke geschlossen

Sony Computer Entertainment hat mit einer neuen PlayStation-Portable-Firmware eine weitere Sicherheitslücke geschlossen, die unter Umständen Hackern das Ausführen von selbst entwickelter Software erlaubt. Mit früherer Firmware konnte das Spiel PaRappa The Rapper abstürzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der Beschreibung auf Sonys japanischer Webseite zur neuen Firmware kann das in dieser Woche in Japan erscheinende PaRappa The Rapper für die PSP bei dem Versuch, zusätzliche Musiktitel per WLAN zu beziehen, abstürzen. Der Nutzer landet dann wieder im PSP-Menü. Dieser Fehler, der evtl. das Einschleusen von Code am Sicherheitssystem der PSP erlauben könnte, soll mit der Firmware 3.0 und 3.01 in Verbindung mit besagtem Spiel auftreten.

In der deutschen Beschreibung zur auch bereits für europäische PSP-Besitzer auf www.yourpsp.de zum Download bereitstehenden Firmware 3.02 ist die Beschreibung eher dünn. Hier heißt es nur, dass ein Sicherheitsproblem beseitigt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klartext 07. Dez 2006

SUPER ! das hättest du auch mit jedem 100€ gebrauchtlaptop hinbekommen schlaumeier :D...

FranUnFine 06. Dez 2006

Noch dazu ein Hund. Wird eigentlich Snoopy vs. Red Baron für die PSP dann auch verboten?

Deamon_ 06. Dez 2006

Nun ergibt sich die Frage, für welche Seite die "Sicherheitslücke" relevant ist oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /