Abo
  • Services:

Aktualisierte Wikipedia-DVD als Download

DVD-Images als Baukastensystem

Die freie Enzyklopädie Wikipedia ist ab sofort auch als DVD-Image zu haben, das eine aktualisierte Offline-Version der Wikipedia enthält. Im Vergleich zur Vorversion kommt nun ein lokaler Webserver zum Einsatz, so dass alle von Wikipedia bekannten Funktionen auch offline genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlag Directmedia hat zusammen mit den Wikipedia-Machern die Arbeit an einer neuen Wikipedia-DVD abgeschlossen. Von nun an übernimmt die Software ZenoReader die Darstellung der Offline-Inhalte der Wikipedia. Dafür kommt ein lokaler Webserver zum Einsatz, so dass alle Funktionen aus der Online-Wikipedia auch in der DVD-Version funktionieren sollten.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Das Basissystem der Offline-Wikipedia mit Stichwortsuche und ohne Bilder kommt auf eine Kapazität von 2,1 GByte und kann durch zwei Pakete ergänzt werden. Die nachrüstbare Volltextsuche belegt entpackt rund 1,9 GByte und eine weitere Image-Datei enthält die Bilder, die 2,9 GByte einnehmen. Alle drei Pakete können ab sofort heruntergeladen werden. Die einzelnen Pakete brauchen zur Kombination nur in ein Stammverzeichnis kopiert bzw. entpackt zu werden. Der Wikipedia-Datenstand stammt vom 20. September 2006 und umfasst knapp 500.000 Artikel.

Im Zusammenspiel mit der Image-Datei mit den Bildern kommt es derzeit noch zu einem Fehler, so dass Bilddateien mit Umlauten oder Sonderzeichen im Dateinamen nicht angezeigt werden. Es wird erwartet, dass der Fehler in Kürze korrigiert wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Wikianer 07. Dez 2006

Das sind aber doch im Leben nicth alle Bilder, odeR?

avatar 07. Dez 2006

Die paar anderen Links sollten hoffentlich beruecksichtigen, dass die von die angegebene...

grrerrer 06. Dez 2006

Ich seh grad, daß da Wine bzw Virtual PC vorrausgesetzt wird. Hab ich übersehen

Sportdirektor KGB 06. Dez 2006

Statt echter Daten gibt es nur noch die Illusion davon. OS + Daten in der Matrix. http...

/b/ 06. Dez 2006

warscheinlich in 2 jahren. (aber es wird schon vermutet, dass die bluray bis dahin zu...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    •  /