Abo
  • Services:

Greener Electronics: Apple ist Letzter

Greenpeace veröffentlicht neue Ausgabe des "Guide to Greener Electronics"

Auf dem letztem Platz landet Apple im Guide to Greener Electronics von Greenpeace. Darin werden 14 große Computerhersteller in Bezug auf Richtlinien zur Verwendung giftiger Chemikalien und Recycling bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia hat in der Greenpeace-Liste die Nase vorn und kommt auf der Skala von 0 bis 10 mit 7,3 Punkten auf den ersten Platz. Das finnische Unternehmen erhielt im Hinblick auf alle untersuchten Kriterien eine gute Bewertung. Knapp dahinter folgt Dell mit 7 Punkten, da in einigen Modellen noch besonders schädliche Chemikalien zu finden seien.

Guide to Greener Electronics, Ausgabe 2
Guide to Greener Electronics, Ausgabe 2
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zu den Aufsteigern der im Dezember überarbeiteten Liste gehören Acer (Platz 7) und Lenovo (Platz 8) mit je 5,3 Punkten, die angekündigt haben, künftig ohne besonders schädliche Chemikalien auskommen zu wollen. Auch Motorola hat sich deutlich verbessert und landet hinter Fujitsu Siemens mit 6 Punkten auf Platz vier.

Enttäuschend sei das Abschneiden von Apple, mit 2,7 Punkten nun Letzter, so Greenpeace. In der ersten Ausgabe des "Guide to Greener Electronics" im August 2006 kam Apple noch auf Platz 11. Apple habe seine Richtlinien nicht verbessert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

MrLampe 04. Jan 2007

Vielen Dank für die Info :) Für besonders objektiv hab ich die GP-Leute sowieso nie...

olliwood 07. Dez 2006

...muss eigentlich aus jedem Drecksthema eine "MacOSX vs. RestDerWelt - Diskussion...

olli 07. Dez 2006

Na und? Dafür verkaufen sie jetzt iland. Und das ist grün! siehe auch http://www...

snyd 07. Dez 2006

Welche Bäume? :-D

irgendeiner 07. Dez 2006

An den Akkus wirds liegen; Akkus von Apple halten am längsten; hab mich schon immer...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /